Coach Carter

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA

Titel Deutschland: Coach Carter
Titel USA: Coach Carter
Genre: Drama
Farbe, USA, 2005

Kino USA: 14. Januar 2005
Kino Deutschland: 7. April 2005
Laufzeit Kino: 136 Minuten, FSK 6



Inhalt Ken Carter kommt in seinen Heimatort zurück, um an seiner früheren Schule als Basketballtrainer zu arbeiten. Er findet katastrophale Zustände vor - ein Team von aggressiven Verlierertypen, die eher im Knast landen als den Schulabschluss zu schaffen.

Carter verlangt nicht nur Liegestützen und Laufsprints, sondern auch gute schulische Leistungen. Wer in der Mannschaft spielen will, mußs sich verpflichten, einen Noten-Mindestdurchschnitt zu erlangen.

Sein Sohn, der unbedingt in diesem Team spielen will, sowie die anderen Rebellen murren - bis sie zum ersten Mal siegen. Aber als Coach Carter feststellen mußs, dass die Noten alles andere als zufriedenstellend sind, sagt er mitten in der Saison ein wichtiges Spiel ab und verschließt die Trainingshalle.

Das bringt die Schüler, deren Eltern sowie auch die Schulleitung in Rage. Aber Carter lässt sich nicht beirren - lieber würde er seinen Job aufgeben. Er weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, Leistung zu bringen, um im Leben überhaupt eine Chance zu bekommen.

Dank seiner Unnachgiebigkeit schaffen die meisten Spieler den Sprung aufs College ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronsprecher): Samuel L. Jackson (Coach Ken Carter / Engelbert von Nordhausen), Rob Brown (Kenyon Stone / Dennis Schmidt-Foß), Robert Richard (Damien Carter / Wanja Gerick), Rick Gonzalez (Timo Cruz / Tim Sander), Nana Gbewonyo (Junior Battle / Tobias Kluckert), Antwon Tanner (Worm / Julian Haggege), Channing Tatum (Jason Lyle / Daniel Fehlow), Ashanti (Kyra / Ilona Otto), Texas Battle (Maddux / Thommy Morgenstern), Debbie Morgan (Tonya Carter / Anke Reitzenstein)

Stab:Regie: Thomas Carter • Produktion: David Gale, Brian Robbins, Michael Tollin • Drehbuch: Mark Schwahn, John Gatins • Vorlage: - • Filmmusik: Trevor Rabin • Kamera: Sharon Meir • Spezialeffekte: Martin Bresin, Steven Fagerquist • Ausstattung: Carlos Barbosa (Szenenbild), Tim Beach (Art Director), Nancy Nye (Set Decorator) • Schnitt: Peter E. Berger • Kostüme: Debrae Little • Make Up: Allan A. Apone (Make Up), Camille Friend, Robert L. Stevenson • Ton: Steve Nelson • Ton(effekt)schnitt: Odin Benitez • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 07/2005: Vorgeblich sozialkritisch-pädagogischer Sportfilm, der die Lebensumstände der farbigen Ghetto-Kids nicht adäquat beleuchtet und statt dessen für eine ebenso stupide wie militante Disziplinierung der Jugendlichen plädiert.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper