Die Bluthochzeit

Ausführlicher Inhalt

Für Sophie Halberstadt und Mark Walzer hätte es ein wunderschöner Hochzeitstag werden können. Die festlich gedeckte Tafel im Eifeler Landgasthof "Zum Burggarten" verheißt Gutes.

Doch dann lässt Hermann Walzer, der schwerreiche Vater des Bräutigams, es zum Eklat mit Franz Berger kommen, dem von Finanznöten geplagten Chefkoch und Besitzer des Hotel-Restaurants, dessen Gelände Walzer schon immer erwerben wollte.

Dumm nur, dass er seine Frau Hannelore und die Braut auf der Damentoilette vergessen hat. Daraufhin sperrt Berger die Damen ein und Walzers Truppe aus. Die beiden Alten setzen ein skurriles Kriegstheater in Gang: Walzer zerschießt die Telefonleitung, Berger bittet zwei Rad-Touristen, die Polizei zu verständigen.

Walzer fängt die beiden mit dem Gewehr in der Hand ab und sperrt sie in den Keller des Landhauses eines Amerikaners, der den Sommer über abwesend ist.

In diesem Wochenendhaus lässt die Hochzeitsgesellschaft sich jetzt nieder, und hier verzehrt man die Fasane, die Walzer noch vormittags geschossen hatte. Niemand ahnt, was Opa derweil anrichtet: Zum Erstaunen von Marks Bruder Andy, der am Tor zum Restaurant Wache hält, taucht er mit Helm und us-amerikanischer Uniform aus dem Zweiten Weltkrieg auf, die er im Schuppen des Amerikaners gefunden hat.

Als Berger mit einem Gewehr erscheint, droht Opa ihm mit einer Handgranate. Die ist allerdings scharf und zerstört den Mercedes jenes Gastes, der sich mit einem Callgirl bei Berger einquartiert hat.

Von jetzt an schaukeln sich Reaktion und Gegenreaktion in zunehmend bedrohlicher Weise auf - auch weil unglückliche Zufälle eine erhebliche Rolle spielen und kleine Ursachen große Wirkungen zeitigen. Immer mehr gerät den sturköpfigen Alten, auch wenn sie in halbwegs hellen Momenten ihren Streit beiliegen wollen, die Situation außer Kontrolle.

Bald schon sind die ersten Opfer zu beklagen: Der Bruder der Braut wird verletzt, Bergers Hund Riesling erschossen, Walzers Angestellter Edgar angeschossen und sein Sohn Andy schwer verletzt.

Nachdem vor allem Bräutigam Mark und seine Schwester Katrin auf der einen Seite und die junge Kellnerin Isabell mit dem Aushilfskellner Arne auf der anderen Seite mehrfach vergeblich versucht haben, die Eskalation zu beenden, sehen die Jungen jetzt eine Katastrophe auf sich zukommen.

Denn weil Walzer seinen Sohn Andy für tot hält, ist er durch nichts und niemanden mehr zu bremsen. Doch dann sind es gerade die jungen Leute, die für ein überraschendes Ende sorgen ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Constantin Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper