Der Tod kommt krass!

Ausführlicher Inhalt

Als einer der größten Fans der ?Die der dicke Hund?-Gameshow hat es Stefan (STEFAN LUST) gemeinsam mit Erkan (ERKAN MARIA MOOSLEITNER) tatsächlich als Kandidat in die Sendung geschafft.

Moderiert wird die freche Show von TV-Star Hardy Flanders (LUDGER PISTOR), der seinen Ruhm vor der Kamera genauso wie dahinter auskostet. Immer mit einem Grinsen und einem Spruch auf den Lippen.

Auf den Gewinner der Show wartet entweder ein hoher Geldgewinn oder ein Überraschungspreis, doch eigentlich dürften die beiden krassen Checker Erkan und Stefan keine Chance gegen den bisherigen Champion Alex (THORSTEN FELLER) haben.

Absolut siegessicher wartet der nur auf die alles entscheidende Frage am Ende der Sendung. Doch während Flanders sein Publikum anfeuert und die Massen fest im Griff hat, läuft es hinter den Kulissen nicht ganz so problemlos.

Noch in der Werbepause vor dem Finale teilt Flanders seiner langjährigen Produzentin Kathrin Schwartau (ANDREA SAWATZKI) mit, dass sie gefeuert ist, weil sie Gewinngelder unterschlagen haben soll.

Nach der Unterbrechung gelingt es Erkan und Stefan dann seltsamerweise völlig unerwartet, den unschlagbar geglaubten Champion Alex aus dem Rennen zu werfen.

Es fehlt nur noch die Entscheidung ? Geld oder Überraschung - und zu Erkans Entsetzen wählt Stefan spontan und begeistert den Überraschungspreis und verzichtet damit auf 100 000 Euro in bar.

Der Gewinn ist eine 10tägige Kreuzfahrt an Bord des Luxusliners TS Albatros gemeinsam mit Hardy Flanders, der sich auch auf hoher See seinen großen Auftritt nicht nehmen lässt.

Mit einem Gleitschirm landet er an Deck und leitet damit die große Seereise ein, die leider nicht wie erhofft in die Sonne, sondern mitten durchs Eismeer führt.

Trotzdem ein suuuper-Überraschungspreis, findet Stefan, der seinem Idol nie so nahe war, auch wenn anstelle von zahllosen Bunnies reihenweise ältere Herrschaften die Kabinen bevölkern.

Erkan lässt sich dagegen nur schwer begeistern und besonders das Platzhirsch-Gehabe des Moderators geht ihm mächtig auf den Zeiger. Sei es beim Tontaubenschießen oder beim Captain?s Dinner am ersten Abend.

Ebenfalls mit an Bord gegangen sind Flanders Produzentin Kathrin Schwartau, die sich trotz ihrer Kündigung seltsam handzahm verhält, der unversöhnliche Ex-Champion Alex, der nicht über seine Niederlage hinwegkommt, ein verkleidetes Hochseeterroristenpärchen und nicht zuletzt natürlich die schwäbischen Überbunnys Carmen und Heike als Tanzduo ?Los Lipgloss?.

Der nächste Morgen hält eine böse Überraschung für Erkan und Stefan parat, denn in der Nebenkabine finden die beiden den ermordeten Hardy Flanders. Und was noch schlimmer ist, alle Indizien weisen auf Erkan und Stefan.

Die einzige Möglichkeit, heil aus dieser Nummer herauszukommen scheint also, die Leiche zu entsorgen. Doch der immer noch grinsende Flanders erweist sich leider nicht nur als leblos, sondern auch als ungemein anhänglich.

Immer wenn Erkan und Stefan glauben, ihn endlich losgeworden zu sein, taucht er wieder auf. Und immer, wenn sie glauben, man hätte sie ertappt, merkt niemand, dass Flanders überhaupt tot ist.

Doch Hakon (Michael Schiller), dem ersten Offizier, sind die zwei nicht geheuer. Er glaubt, dass sie die beiden Hochseeterroristen sind und bleibt ihnen auf den Fersen.

Auch Ex-Champion Alex stellt ihnen ständig nach und Kathrin Schwartau scheint immer wieder irgendwie überrascht, wenn sie von Flanders lebendigen Taten hört oder ihm gar beim hemmungslosen Flirten mit Carmen und Heike zusehen mußs.

Erkan und Stefan bleibt nur ein Ausweg aus dem Schlamassel: Sie müssen den wahren Mörder entlarven! Glücklicherweise sind sie dabei nicht auf sich alleine gestellt.

Ebenso tatkräftige wie attraktive Unterstützung erhalten sie nämlich von den beiden hübschen Dienstmädchen Blanca (Arzu Bazman) und Sandy (Julia Dietze).

Doch bevor die Kreuzfahrt noch ein glückliches Ende finden kann, müssen Erkan und Stefan neben dem Flanders-Mörder auch noch den Terroristen das Handwerk legen ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Falcom Media © 1994 - 2010 Dirk Jasper