Garden State

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Trailer (21 MB) •

Titel Deutschland: Garden State
Titel USA: Garden State
Genre: Drama
Farbe, USA, 2004

Kino USA: 28. July 2004
Kino Deutschland: 26. Mai 2005
Kino Österreich: 26. Mai 2005
Laufzeit Kino: 102 Minuten, FSK 12



Inhalt Andrew "Large" Largeman ist Mitte zwanzig, schlägt sich als Fernsehschauspieler in Los Angeles durch und hat seit neun Jahren sein Zuhause im "Garden State" New Jersey nicht mehr gesehen. Zwischen ihm und seinen Eltern, dem Psychiater Gideon Largeman, und seiner an den Rollstuhl gefesselten depressiven Mutter, liegen 3000 Meilen - und eisiges Schweigen.

Als seine Mutter überraschend stirbt, wird es für Large Zeit, heimzukehren. Zumindest für ein Wochenende, an dem ihn nicht nur die Konfrontation mit seinem Vater erwartet, sondern auch alte Freunde wie Totengräber Mark - und neue Bekannte wie Sam. Mit ihrer Wärme und Furchtlosigkeit gelingt es Sam, Large auf einen Selbstfindungstrip aus seinem Schneckenhaus zu locken.

Nach zwei Tagen hat Large nicht nur seine Mutter und alte Gewohnheiten beerdigt, in ewige Abgründe geblickt und die Liebe gefunden, sondern auch festgestellt, dass Zuhause nicht zwangsläufig der Ort ist, an dem man geboren wird ...


Darsteller & Stab Darsteller: Zach Braff (Andrew Largeman), Ian Holm (Gideon Largeman), Ron Leibman (Dr. Cohen), Method Man (Diego), Natalie Portman (Sam), Peter Sarsgaard (Mark), Jean Smart (Carol)

Stab:Regie: Zach Braff • Produktion: Pamela Abdy, Richard Klubeck, Gary Gilbert, Dan Halsted • Drehbuch: Zach Braff • Vorlage: - • Filmmusik: Chad Fischer • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Judy Becker • Schnitt: Myron Kerstein • Kostüme: Michael Wilkinson • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Rhein-Hunsrück Zeitung, 27.05.2005 Garden State ist ein Film voller Menschlichkeit, Gefühl und schöner Geschichten. Eine eigensinnige, bisweilen schräge Independent-Komödie mit großartiger Ensembleleistung. Zach Braff, der nicht nur Regie führt, das Buch schrieb, Stars wie Natalie Portman und Sir Ian Holm für das waghalsige Projekt begeisterte, sondern auch die Hauptrolle spielt, trifft in jeder Hinsicht den richtigen Ton. Dazu trägt auch der von Braff feinfühlig zusammengestellte Soundtrack bei.

film-dienst 11/2005: Eine Komödie voller Skurrilitäten, in deren Verlauf der Protagonist seine Vergangenheit erkundet und mit einer Reihe merkwürdiger Typen konfrontiert wird. Der originelle Debütfilm erzählt seine Geschichte in gemächlichem, dem Thema angemessenem Tempo.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper