Garden State

Ausführlicher Inhalt

Andrew "Large" Largeman (ZACH BRAFF), wenig erfolgreicher Nachwuchsschauspieler in Los Angeles, der sich seinen Lebensunterhalt als Kellner in einem vietnamesischen Restaurant verdient, hat einen Traum.

In diesem Traum sitzt er in einem Flugzeug, das gerade im Begriff ist abzustürzen und auf einen unendlichen Abgrund zuzurasen.

Gegen Ängste wie diese schluckt Large Lithiumpillen seit er zehn Jahre alt ist und seine Mutter damals in New Jersey nach einem Unfall an einen Rollstuhl gefesselt wurde.

Large verbrachte den Rest seiner Kindheit in einem Internat und hat seine Familie seit seinem Schulabschluss nicht mehr besucht.

Vor allem hat er mit seinem Vater, dem Psychiater Gideon Largeman (IAN HOLM), der ihm zeitlebens Medikamente verschrieben hat, "die ihn glücklich machen", kaum mehr ein Wort gewechselt.

Jetzt wird Large von einer Nachricht seines Vaters auf seinem Anrufbeantworter aus seinem immer gleichen Traum gerissen. Seine Mutter ist überraschend gestorben. Und der Albtraum scheint Realität zu werden, als sich Large kurze Zeit später im Flugzeug nach New Jersey befindet ... Im "Garden State" New Jersey angekommen, verfolgt Large etwas abseits des Geschehens das Begräbnis seiner Mutter.

Nur sein alter Kumpel Mark (PETER SARSGAARD), der hier mittlerweile als Totengräber arbeitet, begrüßt ihn erfreut wie einen lange verschollenen Bruder und lädt ihn ohne Zögern ein, den Abend mit ein paar Freunden zu verbringen.

Zuvor jedoch mußs Large die Trauerfeier und das Wiedersehen mit seinem Vater über sich ergehen lassen.

Als er Gideon erklärt, dass er nach der Nachricht vom Tod seiner Mutter die Medikamente abgesetzt hätte und seitdem an Kopfschmerzen leiden würde, empfiehlt der ihm einen Besuch beim Neurologen, solange er noch in New Jersey sei.

Large packt sein altes Motorrad in der Garage aus und macht sich auf den Weg zu Mark. Und stellt fest, dass sich in den Jahren scheinbar nichts geändert hat - abgesehen davon, dass seine alten Freunde mittlerweile zu erhöhtem Drogenkonsum und ausgelassenen erotischen Partyspielchen neigen.

Der nächste Morgen beginnt für Large mit dem Anblick eines Mannes in Ritterrüstung auf dem Sofa in Marks Wohnzimmer. Wie sich herausstellt handelt es sich bei dem blechernen Kollegen um den ehemaligen Schulkameraden Tim (JIM PARSONS).

Der jobbt mittlerweile in einem Mittelalter-Themen-Restaurant und ist außerdem der neue Freund von Marks noch immer kiffender Mutter (JEAN SMART), was zu ständigen Auseinandersetzungen mit ihrem Sohn führt. Im Wartezimmer von Dr. Cohen (RON LEIBMAN) lernt Large die hübsche, offenherzige Sam (NATALIE PORTMAN) kennen, die sich unter großen Kopfhörern von der Musik von The Shins berieseln lässt und Large als den "behinderten Quarterback" aus seinem bislang einzig erfolgreichen Fernsehfilm erkennt.

Dr. Cohen rät Large sicherheitshalber zu einer Untersuchung und zum absoluten Verzicht auf weitere "Glückspillen". Auf dem Heimweg findet Large Sam an einer Haltestelle und bietet ihr an, sie in seinem Motorrad-Beiwagen nach Hause zu fahren.

Sam wählt lieber den Soziussitz und lädt Large in ihr ziemlich chaotisches und neurotisches Elternhaus ein. Large macht die Bekanntschaft mit Sams Mutter Olivia (ANN DOWD), ihrem schwarzen Adoptivbruder Titembay (ATO ESSANDOH), einem beeindruckend großen Haustierzoo und einem soeben verstorbenen Hamster.

Kurz darauf vertraut Large Sam an, dass dies nicht die erste Beerdigung sei, die er an diesem Wochenende besuchen würde. Sam bricht über seine traurige Geschichte sofort in Tränen aus, während Large selbst noch keine einzige vergossen hat.

Sein Vater, dem er weiterhin aus dem Weg zu gehen versucht, teilt ihm mit, dass Dr. Cohen angerufen hätte. Large sei kerngesund. Gideon bittet gleichzeitig um das längst fällige Gespräch mit seinem Sohn.

"Die Aussprache sind wir Deiner Mutter schuldig", sagt er. Large verspricht, das Gespräch am Abend fortzusetzen. Vorher möchte er sich noch mit Sam treffen, die ihm den Grund für ihren eigenen Arztbesuch anvertraut: Sie hat Epilepsie.

Dann stoßen Mark und seine Kumpel in der Kneipe zu ihnen, und man beschließt, die Party in der Villa von Jesse (ARMANDO RIESCO) fortzusetzen.

Der ist durch einen kleinen Geniestreich zum Millionär geworden und hat noch nicht herausgefunden, was er mit seinem Geld anstellen soll.

Während sich die anderen begeistert in den Pool stürzen, fällt es Large schwer, ihren Spaß zu teilen. Ein wenig lustlos lungert er am Wasserrand herum, unterhält sich mit Sam und mußs feststellen, wie sehr er sie bereits in sein Herz geschlossen hat.

Large hat noch immer nicht mit seinem Vater gesprochen. An seinem letzten Tag im Garden State hat sich Mark jedoch noch eine Überraschung für ihn ausgedacht.

Doch um sein Abschiedsgeschenk zu besorgen, benötigt er Larges Hilfe. Gemeinsam mit Sam stürzen sie sich in ein möglicherweise letztes gemeinsames Abenteuer.

Und das hält für Large noch einige Überraschungen bereit - unter anderem eine Reise an einen ewigen Abgrund, eine Begegnung auf einer rettenden Arche, mit der Liebe und dem wirklichen Leben ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper