House of Wax

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Trailer (9,8 MB) •

Titel Deutschland: House of Wax
Titel USA: House of Wax
Genre: Horror
Farbe, USA, Australien, 2004

Kino USA: 6. Mai 2005
Kino Deutschland: 2. Juni 2005
Kino Österreich: 3. Juni 2005
Kino Schweiz: 14. Juli 2005
Laufzeit Kino: 105 Minuten, FSK 16



Inhalt Was als harmloser Wochenendausflug beginnt, entwickelt sich für sechs Freunde zum grausigen Kampf ums nackte Überleben ... Carly, Paige und ihre Freunde sind per Auto zu einem der wichtigsten College-Football-Spiele des Jahres unterwegs und beschließen, im Freien zu übernachten, bevor sie zum Spiel fahren.

Auf ihrem Zeltplatz jagt ihnen ein seltsamer Trucker einen gehörigen Schrecken ein, und Carly mußs außerdem ständig zwischen ihrem Freund Wade und ihrem rauflustigen Bruder Nick vermitteln. Am nächsten Morgen entdecken sie, dass sich jemand an ihrem Wagen zu schaffen gemacht hat. Weil sie in der Einöde nicht versauern wollen, nehmen sie das Angebot eines Einheimischen an und fahren mit ihm in die einzige Stadt der Umgebung.

Dort, in Ambrose, entdecken sie die Attraktion des Ortes, Trudys Wachsmuseum, in dem es erstaunlich lebensechte Wachsskulpturen zu bestaunen gibt. Die sechs reagieren panisch, als sie erfahren, warum die Wachsfiguren so realistisch wirken. Schnell kommen die Freunde dem düsteren Geheimnis des Ortes auf die Spur, doch dabei setzen sie ihr Leben aufs Spiel, denn ein irrer Killer hat es auf sie abgesehen.

Wenn ihnen die Flucht aus Ambrose nicht umgehend gelingt, werden sie bald das Wachsmuseum bereichern - als ständige Ausstellungsstücke ...


Darsteller & Stab Darsteller: Elisha Cuthbert (Carly Jones), Chad Michael Murray (Nick Jones), Brian Van Holt (Bo/Vincent), Paris Hilton (Paige Edwards), Jared Padalecki (Wade), Jon Abrahams (Dalton Chapman), Robert Ri'chard (Blake), Dragicia Debert (Trudy Sinclair), Thomas Adamson (Young Bo), Murray Smith (Dr. Sinclair), Sam Harkess (Young Vincent)

Stab:Regie: Jaume Collet-Serra • Produktion: Joel Silver, Robert Zemeckis, L. Levin, Susan Levin • Drehbuch: Chad Hayes, Carey Hayes • Vorlage: Charles Belden • Filmmusik: John Ottman • Kamera: Stephen F. Windon • Spezialeffekte: John Breslin (visuell) • Ausstattung: Graham 'Grace' Walker • Schnitt: Joel Negron • Kostüme: Graham Purcell • Make Up: Anita Morgan, Anita Morgan • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: Larry Kemp, Eddie Kim • Stunts: Bob Hicks, William H. Burton •


Filmkritiken film-dienst 11/2005: Mit Folterszenen, extremen Verstümmelungen und einer spärlich bekleideten Blondine erfolgt eine ebenso blutrünstige wie einfallslose Wiederbelebung des Slasherfilms, die ohne jeden Anflug von Ironie daherkommt.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper