Kung Fu Hustle

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Trailer (7,11 MB) •

Titel Deutschland: Kung Fu Hustle
Titel China: Gong Fu
Genre: Action Komödie
Farbe, China, Hong Kong, 2004

Kino China: 23. Dezember 2004
Kino Deutschland: 2. Juni 2005
Kino Österreich: 3. Juni 2005
Laufzeit Kino: 99 Minuten, FSK 12



Inhalt Im Shanghai der 40er Jahre hat der glücklose Möchtegern-Gangster Sing einen großen Traum: Er möchte gern in die berühmt-berüchtigte "Axe Gang" aufgenommen werden, die die ganze Stadt fest in ihrer Hand hat. Denn böse Jungs sind einfach cooler! Doch ehe der Boss der Gang Sing als neues Mitglied akzeptiert, mußs dieser erst einen harten Test bestehen: Er soll seine Kampfkünste unter Beweis stellen, indem er sich mit der ebenso unausstehlichen wie rabiaten Besitzerin eines heruntergekommenen Häuserblocks sowie deren scheinbar schwächlichem Mann anlegt.

Doch alle Einschüchterungsversuche gegen das ältere Ehepaar und ihre Mieter, die alle nicht das sind, was sie scheinen, schlagen fehl. Denn die Underdogs entwickeln plötzlich außerordentliche Fähigkeiten, wenn es darum geht, ihr Hab und Gut zu verteidigen. Und auch Sing findet bald heraus, dass er selbst ebenfalls über ungeahnte Kräfte verfügt, die ihn zum größten Kung-Fu-Meister aller Zeiten werden lassen, und dass sein Schicksal noch einen ganz bestimmten Auftrag für ihn bereithält ...


Darsteller & Stab Darsteller: Stephen Chow (Sing), Wah Yuen (Landlord), Qiu Yuen (Landlady), Kwok Kuen Chan (Brother Sum), Siu Lung Leung (The Beast), Dong Zhi Hua (Donut), Chiu Chi Ling (Tailor), Xing Yu (Coolie)

Stab:Regie: Stephen Chow • Produktion: Stephen Chow, Po Chu Chui, Jeffrey Lau • Drehbuch: Tsang Kan Cheong, Stephen Chow, Xin Huo, Chan Man Keung • Vorlage: - • Filmmusik: Raymond Wong • Kamera: Hang-Sang Poon • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Oliver Wong • Schnitt: Angie Lam • Kostüme: Shirley Chan • Make Up: - • Ton: Chi-tat Leung • Ton(effekt)schnitt: Steve Burgess • Stunts: Sammo Hung Kam-Bo •


Filmkritiken film-dienst 11/2005: Weitgehend vergnügliche "Martial Arts"-Komödie, die ihre dünne Handlung technisch versiert und mit guten Darstellern zelebriert. Die digitalen Effekte verstärken den Comic-Charakter des Films.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Sony Pictures © 1994 - 2010 Dirk Jasper