My Summer Of Love

Produktionsnotizen

Als Vorlage für seinen Film MY SUMMER LOVE diente Pawel Pawlikowski der gleichnamige Roman von Helen Cross. Der Regisseur war auf Anhieb begeistert von ihrer Beschreibung der besonderen Beziehung zweier so gegensätzlicher, faszinierender und dabei ausgesprochen realistisch gezeichneter Teenager. Pawlikowski und Tanya Seghatchian, seine Partnerin in der gemeinsamen Produktionsfirma Apocalypse Pictures, optionierten daher die Filmrechte der Geschichte und holten David M. Thompson von BBC Films zur weiteren Finanzierung mit an Bord.

Pawlikowski begann die Arbeit am Script gemeinsam mit Michael Wynne, der sich als Autor am Royal Court-Theater einen Ruf erarbeitet hat. Die beiden adaptierten dabei nicht allein Cross' Roman, sondern ließen in das Drehbuch auch Erfahrungen einfließen, die Pawlikowski seinerzeit gesammelt hatte, als er eine Dokumentation über Wiedergeborene Christen in Yorkshire drehte. Das Herz der Geschichte sollten jedoch stets die beiden Mädchen bilden, daher begann schon parallel ein breit angelegtes Casting für die zwei Hauptdarstellerinnen.

Insgesamt nahm die Besetzung der beiden Hauptrollen acht Monate in Anspruch, und sie erstreckte sich auf Schulen, Universitäten, Theatergruppen und öffentlich ausgeschriebene Vorsprechen. Dabei entdeckten Pawel und Tanya bereits sehr früh das einzigartige Talent von Natalie Press und fanden sie perfekt für die Rolle der Mona. Doch bevor sie sie tatsächlich engagieren konnten, mußsten sie zunächst ihren Konterpart als Tamsin finden. Gemeinsam mit Natalie und Paddy Considine veranstaltete Pawlikowski daher Workshops, um die passende Partnerin für Natalie zu suchen - und fand sie schließlich in Emily Blunt. Mit ihr hatte Pawlikowski sein perfektes Paar gefunden!

Paddy Considine, ein bekanntes Gesicht aus zahlreichen britischen Filmen, hatte Pawlikowski bereits bei seinem letzten Film, dem international erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten The Last Resort, vor der Kamera inszeniert. Die Rolle des Phil entwarf Pawlokowski speziell für ihn komplett neu: Er orientierte sich dabei weniger an der Romanvorlage, sondern schneiderte sie vielmehr Considine auf den Leib. Als Phil sollte er so gefährlich und gegensätzlich sein, dass durch ihn die Liebe von Mona und Tamsin auf die Probe gestellt wird. Aber auch sein eigener Glaube steht auf dem Prüfstand, so dass durch seine Figur die Geschichte weit mehr erzählt als von einer obsessiven Teenager-Freundschaft.

Als die Besetzung komplett und mit Christopher Collins ein weiterer Produzent beteiligt war, stiegen auch The Film Consortium sowie die Produktionsfirma Baker Street in die Finanzierung des Films ein. Sie alle akzeptierten, dass Pawlikowski die auf fünf Wochen angesetzte Drehzeit mit einem lediglich 35 Seiten umfassenden Script beginnen würde. Diese Methode erlaubte es allen Beteiligten, den Film im Prozess seiner Entstehung genauer zu strukturieren und auszuarbeiten. Oft stand so das Ende einer Szene bei Drehbeginn noch gar nicht fest, sondern wurde erst beim Drehen entwickelt.

Zum Team von MY SUMMER OF LOVE gehörten zahlreiche Mitstreiter Pawlikowskis von The Last Resort: Ryszard Lenczewski war erneut für die Kamera, David Charap für den Schnitt, Julian Day für das Kostümdesign und John Pearson für die Tonaufnahmen zuständig. Casting-Agentin Buffy Hall, die zuvor an Harry Potter gearbeitet hatte, und Szenenbildner John Stevenson (Tomorrow La Scala!) vervollständigten die kreative Crew.

Die Dreharbeiten fanden on location in und um Todmorden statt - während des heißesten Sommers, den Yorkshire in über fünfzig Jahren erlebt hatte.

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Prokino © 1994 - 2010 Dirk Jasper