The Man Who Copied

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: The Man Who Copied
Titel Brasilien: Homem Que Copiava, O
Genre: Krimi-Komödie, Romanze
Farbe, Brasilien, 2003

Kino Brasilien: 13. Juni 2003
Kino Schweiz: 8. Juli 2004
Kino Deutschland: 1. September 2005
Laufzeit Kino: 123 Minuten, FSK -



Inhalt André ist zwanzig, hat nie die Schule abgeschlossen und arbeitet als Fotokopierer in einem Arbeiterquartier der Grossstadt Porto Alegre im Süden Brasiliens. Er wohnt bei seiner Mutter, zeichnet fürs Leben gern und träumt schüchtern von Sílvia, dem Mädchen gegenüber. Die weiss nicht, dass er sie mit dem Fernglas beobachtet, liest fleissig und freut sich auf ein Date auf dem berühmten Corcovado in Rio.

Mit André arbeitet Marinês und präsentiert ihre üppigen Reize. And-rés Kumpel Cardoso würde alles tun, um Marinês zu erobern. Fast alles. André braucht dringend Geld für Sílvia, und so beginnt er, mit Cardoso Scheine zu kopieren?


Darsteller & Stab Darsteller: Lázaro Ramos (André), Leandra Leal (Sílvia), Luana Piovani (Marinês), Pedro Cardoso (Cardoso)

Stab:Regie: Jorge Furtado • Produktion: - • Drehbuch: Jorge Furtado • Vorlage: - • Filmmusik: Leo Henkin • Kamera: Alex Sernambi • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Fiapo Barth • Schnitt: Giba Assis Brasil • Kostüme: Rosangela Cortinhas • Make Up: - • Ton: Cristiano Scherrer • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Filmfest Hamburg: Geld spielt eine Hauptrolle in diesem rasanten Filmexperiment, das sich gängigen Genres entzieht und ein modernes, eigenwilliges brasilianisches Kino darstellt!
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Kool © 1994 - 2010 Dirk Jasper