Charlie und die Schokoladenfabrik

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Homepage • Trailer (10,8 MB) •

Titel Deutschland: Charlie und die Schokoladenfabrik
Titel USA: Charlie and the Chocolate Factory
Genre: Fantasy, Abenteuer, Komödie
Farbe, USA, 2004

Kino USA: 15. Juli 2005
Kino Deutschland: 11. August 2005
Kino Österreich: 12. August 2005
Kino Schweiz: 11. August 2005
Laufzeit Kino: 115 Minuten, FSK o. A.



Inhalt Charlie Bucket stammt aus armen Verhältnissen, und sieht jeden Abend bevor er zu Bett geht sehnsüchtig aus dem Fenster rüber zur riesigen Süßigkeiten-Fabrik, die dem exzentrischen Willi Wonka gehört. Da geschieht etwas, dass es noch nie gegeben hat. Willi Wonka veranstaltet ein Gewinnspiel, bei dem 5 Kinder einen Besuch in seiner Fabrik gewinnen können. Charlie bezweifelt, dass er eine der goldenen Karten finden wird, die in den Schokoladentafeln versteckt sind, da seine Familie nicht mal das Geld für eine Tafel hat.

Doch ein Wunder geschieht, und er gehört zu den glücklichen Gewinnern. Doch hinter dem Gewinnspiel steckt mehr als ein einfacher Besuch in Willi Wonkas Fabrik. Nicht nur, dass die Fabrik einzigartig und zauberhaft ist - Willi Wonka sucht eigentlich nach einem würdigen Nachfolger, der eines Tages seine Fabrik übernehmen und leiten wird. Doch Willi Wonka findet mehr als nur einen Nachfolger - für seine Großzügigkeit erhält er noch etwas viel Wertvolleres ...


Darsteller & Stab Darsteller: Johnny Depp (Willy Wonka), Freddie Highmore (Charlie Bucket), David Kelly (Grandpa Joe), Helena Bonham Carter (Mrs. Bucket), Noah Taylor (Mr. Bucket), Missi Pyle (Mrs. Beauregarde), James Fox (Mr. Salt), Deep Roy (Oompa Loompa), Christopher Lee (Dr. Wonka), Adam Godley (Mr. Teavee), Franziska Troegner (Mrs. Gloop), Annasophia Robb (Violet Beauregarde), Julia Winter (Veruca Salt), Jordan Fry (Mike Teavee), Philip Wiegratz (Augustus Gloop)

Stab:Regie: Tim BurtonProduktion: Brad Grey, Richard D. Zanuck • Drehbuch: John August • Vorlage: Roald Dahl • Filmmusik: Danny Elfman • Kamera: Philippe Rousselot • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Alex McDowell • Schnitt: Chris Lebenzon • Kostüme: Gabriella Pescucci • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken L.O.S. Magazin, 08/05: Wie kein anderer Regisseur versteht es der Amerikaner Tim Burton, sein Publikum in eine schräge Traumwelt voller Märchen und skurriler Figuren zu entführen. Dabei steht ihm immer wieder Top-Star Johnny Depp als sein kongenialer Hauptdarsteller zur Seite. Nach Edward mit den Scherenhänden, Sleepy Hollow und Ed Wood präsentieren die beiden jetzt ihr fantastisches viertes Abenteuer: Charlie und die Schokoladenfabrik.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper