Sábado - Das Hochzeitstape

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Sábado - Das Hochzeitstape (OmdU)
Titel Chile: Sábado - una película en tiempo real
Genre: Drama
Farbe, Chile, 2003

Kino Chile: -
Kino Deutschland: 18. August 2005
Laufzeit Kino: 65 Minuten, FSK 6



Inhalt Ein sonniger Samstagmorgen. Antonia gibt ihrem Nachbarn Gabriel hysterisch letzte Anweisungen: er soll mit der Videokamera einfach draufhalten, egal was passiert. Sie besucht Blanca kurz vor deren Hochzeit ? und eröffnet ihr, die letzte Nacht mit dem Bräutigam Víctor verbracht zu haben, und nicht nur die. Dann präsentiert sie der Braut einen positiven Schwangerschaftstest.

Blanca reagiert zunächst ungläubig, dann schockiert, und wirft kurzerhand die Hochzeitspläne über den Haufen; statt zur Kirche macht sie sich - ganz in weiß - auf zu Víctor, nicht ohne ?Kameramann? Gabriel zu übernehmen, der nun ihr ganz spezielles Hochzeitstape dreht.

Er - und mit ihm der Zuschauer - begleitet Blanca zu ihrem Verlobten, den sie unter der Dusche zur Rede stellt und auf der Straße abserviert, zu alten Freunden und einem Joint, und schließlich zu ihrem Joggingflirt Diego, den sie reichlich hoffnungslos bittet, diesen Samstag doch noch zum schönsten Tag ihres Lebens zu machen.


Darsteller & Stab Darsteller: Blanca Lewin (Blanca), Antonia Zegers (Antonia), Diego Muñoz (Diego), Víctor Montero (Víctor), Sebastián Layseca (Sebastián), Loreto Leonvendagar (Loreto), Macarena Teke (Macarena), Gabriel Díaz (Gabriel)

Stab:Regie: Matías Bize • Produktion: Matías Bize, Gabriel Díaz • Drehbuch: Paula del Fierro, Julio Rojas • Vorlage: - • Filmmusik: Bitman & Roban, CHC • Kamera: Gabriel Díaz • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Constanza Meza Lopehandía, Mercedes Marambio Cata Nuñez • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 17/2005: Eine in Echtzeit gedrehte turbulente Komödie über die Irrwege der Liebe und den Krieg der Geschlechter, ununterbrochen gedreht, durchgehend gespielt und weitgehend ohne jeden Schnitt.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Flax Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper