Stage Beauty

Ausführlicher Inhalt

London in den 60er Jahren des 17. Jahrhunderts. In einer Zeit, in der Frauen die Bühne nur zum Putzen betreten dürfen, ist der junge Ned Kynaston (BILLY CRUDUP) Englands beliebteste leading lady. Mit seiner unvergleichlichen Darstellung der Desdemona im Betterton Theatre bringt er Frauen- wie Männerherzen gleichsam zum Schwelgen und erfreut sich einer fast schon devot anmutenden Fangemeinde. Bisweilen jedoch geht das Interesse an seiner Person selbst dem wenig prüden Ned etwas zu weit und so schafft er sich mit seinen spitzzüngigen Retourkutschen mächtige Feinde ? wie etwa den selbstherrlichen Sir Charles Sedley (RICHARD GRIFFITHS).

Obwohl Ned mit seiner Eitelkeit und Egozentrik selbst den Theaterbetreiber und Co-Darsteller Thomas Betterton (TOM WILKINSON) zur Verzweiflung treibt, ist ihm eine stets treu ergeben: seine Garderobiere Maria (CLAIRE DANES), die den attraktiven Schauspieler im Geheimen liebt.

Doch was kaum jemand weiß: Maria führt ein geheimnisvolles Doppelleben. Abends tritt sie nämlich ? in Neds Perücke und Kostüm ? selbst und verbotenerweise als Desdemona in einer Untergrund-Inszenierung von "Othello" in Killigrews Cockpit Tavern auf. Weil Frauen auf der Bühne in jener Zeit tabu sind, schafft es "Mrs. Margaret Hughes" ? so Marias Künstlername ? selbst mit einer eher mäßigen Leistung ihr Publikum zu begeistern, und Londons eifrigster Chronist Samuel Pepys (HUGH BONNEVILLE) ist stets zur Stelle, um die außergewöhnlichen Ereignisse zu notieren.

Unterdessen zeigt sich der aus dem französischen Exil zurückgekehrte König Charles II. (RUPERT EVERETT) vom althergebrachten britischen Theater ziemlich gelangweilt. Er findet gar, dass Shakespeares "Othello" ein wenig mehr Fröhlichkeit durchaus zu Gesicht stehen würde. Da kommt ihm die sensationelle Meldung über eine weibliche Bühnendarstellerin wie gerufen ...

Als Maria nach einer ihrer Abendvorstellungen ins Theater zurückeilt, um dem von einer Party heimkehrenden Ned zuvorzukommen, mußs sie mit ansehen, wie sich ihr Dienstherr mit seinem Liebhaber Villiars, Duke of Buckingham (BEN CHAPLIN), auf der verdunkelten Bühne vergnügt ? Eifersucht treibt ihr die Tränen in die Augen.

Wenig später kommt es bei einer gewagten Performance von Nell Gwyn (ZOË TAPPER), des Königs Kurtisane, zur offenen Konfrontation zwischen Maria und Ned, der sich ebenso wie des Königs höchster Geistlicher über Frauen auf der Bühne erregt, ja schlimmer noch, lustig macht. Doch dem König steht der Sinn nach Neuem und so fährt er den Ewiggestrigen übers Maul und erlässt, als sich zudem Marias Identität als "Margaret Hughes" bestätigt, im Eilverfahren eine Order, die Frauen als Darsteller auf der Bühne erlaubt.

Charles Sedley wittert sofort seine Chance und spielt sich daraufhin als Marias Gönner auf. Trotz anfänglichen Widerstands packt diese die Gelegenheit beim Schopf und spricht für die Rolle der Emilia in Bettertons "Othello" vor. Allerdings liefert sie unter Neds höhnischen Blicken und Kommentaren eine wahrhaft erbärmliche Vorstellung ab, worauf Ned schwört, er werde auch in Zukunft um keinen Preis der Welt die Bühne mit einer Frau teilen. Doch Nell Gwyn hat den ganzen Vorfall beobachtet und informiert umgehend ihren König. Dieser lässt aus Wut über Neds Benehmen den eitlen Schauspieler auf der Stelle feuern. Zudem erlässt er ein Gesetz, das von nun an nur noch Frauen in Frauenrollen erlaubt.

Ned, bestürzt über seine plötzliche Arbeitslosigkeit und das Gefühl, nicht mehr erwünscht zu sein, wird zu allem Überfluss am selben Abend auch noch von Sedleys Schlägern übel verprügelt. Während er sich langsam von den Verletzungen erholt, mußs er verbittert feststellen, dass weder die Öffentlichkeit noch sein kurz vor der Heirat stehender Geliebter Villiars Interesse an einem "männlichen" Ned Kynaston haben und Maria nun fest zu Bettertons Ensemble gehört.

Als Ned nach einer weiteren Auseinandersetzung mit dem König die Gelegenheit bekommt, für die Rolle des Othello vorzusprechen, kann er die alten Gewohnheiten nicht ablegen und so blamiert sich der einstige Ausnahmeschauspieler durch seine hohe Stimme und die weiblichen Gesten bis auf die Knochen. Einzig Maria, die die Szene voller Mitleid beobachtet und von Selbstzweifeln über ihr eigenes Talent geplagt ist, hegt noch Sympathien für den gebrochenen Mann, der nach seiner völlig verkorksten Vorstellung aus dem Theater flieht.

Einige Zeit später findet Maria den angetrunkenen Ned auf der Bühne einer billigen Spelunke bei einer erbarmungswürdigen Persiflage, kauft ihn aus dem Vertrag frei und bringt ihn zur Erholung aufs Land. Die beiden kommen sich näher und näher, doch irgendwann zerstört einmal mehr Neds Selbstherrlichkeit die fragile Verbindung.

Bald darauf bekommt Kynaston jedoch die Chance zur Wiedergutmachung. Denn Nell bittet ihn, Maria bei ihren Vorbereitung für ihren Part der Desdemona zu helfen. Gegen einen Anteil an Bettertons Theater willigt Ned schließlich ein und gemeinsam gelingt Ned und Maria ein beruflicher wie persönlicher Triumph ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Senator Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper