Pommerland

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher Inhalt • Filmplakat im Großformat: Deutschland • Trailer •

Titel Deutschland: Pommerland (OmU)
Titel USA: -
Genre: Dokumentation
Farbe, Deutschland, 2005

Kino USA: -
Kino Deutschland: 29. September 2005
Laufzeit Kino: 89 Minuten, FSK -



Inhalt Pomorze ?Land am Meer? - so nannten slawische Siedler im 9. Jahrhundert diese Gegend. Im Hinterland Moränen, dazwischen eingestreut malerisch sich verzweigende Seenlandschaften und Urstromtäler. Weite Kornfelder und Kartoffeläcker, zerteilt von schönen, ausgedehnte Alleen, die bis zum Horizont reichen, ein Landstrich, der eigentlich Gelassenheit und Ruhe ausstrahlt. Heute herrschen in weiten Teilen Arbeits- und Perspektivlosigkeit.

Menschen und Landschaft, Erzählungen und Lebensgeschichten in bester ?Koeppscher? Manier - manchmal skurril, bisweilen melancholisch und immer mit Gespür für das Nicht-Gesagte.


Darsteller & Stab Darsteller:

Stab:Regie: Volker Koepp • Produktion: Fritz Hartthaler, Thomas Lorenz • Drehbuch: Volker Koepp • Vorlage: - • Filmmusik: Rainer Böhm • Kamera: Thomas Plenert • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Gudrun Steinbrück • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Bernd von Bassewitz • Ton(effekt)schnitt: Achim Heilmann • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 20/2005: Der dokumentarische Film stellt Menschen vor, denen das Land längst zur Heimat geworden ist, die Traditionen und kulturelles Erbe zwar bewahren wollen, dabei aber keinen Zweifel an ihren eigenen Wurzeln aufkommen lassen. Ein stilles Plädoyer für die Ost-Erweiterung der EU, dessen Blick in eine gemeinsame Zukunft gerichtet ist.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Salzgeber © 1994 - 2010 Dirk Jasper