Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandGroßbritannien • Trailer •

Titel Deutschland: Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen
Titel Großbritannien: Wallace & Gromit: The Curse of the Were-rabbit
Genre: Zeichentrick Komödie
Farbe, Großbritannien, 2005

Kino USA: 8. Oktober 2005
Kino Deutschland: 13. Oktober 2005
Kino Österreich: 14. Oktober 2005
Kino Schweiz: 13. Oktober 2005
Laufzeit Kino: 96 Minuten, FSK 6



Inhalt Der gemütliche Käseliebhaber und Erfinder Wallace und sein schlauer Hund Gromit betreiben das kleine Schädlingsbekämpfungs-Unternehmen "Anti-Pesto", das kurz vor einem lokalen Gemüse-Wettbewerb vor großen Herausforderungen steht. Die Jagd nach harmlosen Hasen gelingt dem cleveren Duo zwar erfolgreich. Doch plötzlich bedroht ein ebenso gigantisches wie geheimnisvolles Biest die liebevoll gepflegten Vorgärten samt ihrer preisverdächtigen Ernte. Die Landwirtschafts-Schau steht vor einem Fiasko.

Um den Wettbewerb zu retten, beauftragt die hübsche Gräfin Tottington die beiden "Anti-Pesto"-Experten - sehr zum Ärger von ihrem Verehrer Victor Quartermaine, der sich mit Gewehr und bulligem Hund gerne zum Helden der Gartenbesitzer und zum idealen Heiratskandidaten aufspielen würde. In Sorge um den Wettbewerb willigt die Lady ein, dass der schießwütige Victor sich auf die Jagd nach dem mysteriösen Gemüsekiller macht. Noch ahnt sie nichts von Victors wahren Absichten - und den Gefahren für die beiden Helden. Allerdings hat der Bösewicht seine fiese Rechnung ohne den wohl genialsten Hund der Filmgeschichte gemacht ...


Darsteller & Stab Synchronsprecher: Peter Kirchberger (Wallace), Melanie Pukaß (Gräfin Tottington), Benjamin Völz (Lord Victor), Hans-Werner Bussinger (Herr Buchsbaum), Rainer Fritzsche (Herr Salpeter), Frank-Otto Schenk (Herr Rindenmulch), Anja Rybiczka (Frau Staude), Evelyn Meyka (Frau Rindenmulch), Stefan Staudinger (P.M. Mackintosh), Hasso Zorn (Vikar)

Stab:Regie: Steve Box, Nick Park • Produktion: Peter Lord, David Sproxton, Claire Jennings, Carla Shelley • Drehbuch: Bob Baker, Steve Box • Vorlage: - • Filmmusik: Hans Zimmer • Kamera: Dave Alex Riddett, Tristan Oliver • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Phil Lewis, Jan Sanger • Schnitt: David McCormick, Gregory Perler • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 21/2005: Abendfüllender Knetfigurenfilm, der sich durch eine überbordende Fabulierlust und Detailfreude auszeichnet und beste Kinounterhaltung für die ganze Familie bietet. Neben zahlreichen Zitaten aus der Filmgeschichte verdichtet sich der Film zu einer Hymne auf die Freundschaft.

DVD Magazin 10/2005: Britisches Animationsvergnügen für die ganze Familie.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper