In den Schuhen meiner Schwester

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Trailer (11 MB) •

Titel Deutschland: In den Schuhen meiner Schwester
Titel USA: In Her Shoes
Genre: Drama
Farbe, USA, 2005

Kino USA: 7. Oktober 2005
Kino Deutschland: 10. November 2005
Kino Österreich: 11. November 2005
Laufzeit Kino: 130 Minuten, FSK o. A.



Inhalt Die Geschichte zweier Schwestern, die eigentlich nichts gemeinsam haben - außer Schuhgröße 39 ... Maggie und Rose Feller sind zwar beste Freundinnen, unterscheiden sich aber wie Tag und Nacht, wenn es um Wertvorstellungen, Lebensziele und persönlichen Stil geht.

Maggie liebt Partys, hat nur mit Mühe ihren Schulabschluss geschafft und "entsorgt" ihre Jobs so schnell wie die Zeitung von gestern. Sie glaubt, dass ihr größtes Kapital ihre Anziehungskraft aufs andere Geschlecht ist. Immer wieder arbeitslos, hat sie quasi kein Zuhause und nistet sich bei Verwandten und Freunden ein. Ihren intellektuellen Fähigkeiten traut sie selbst nicht über den Weg, deshalb ist ihr Make Up wichtiger als Bücher. Aber sie hat ein natürliches Talent, sich zu stylen und immer das perfekte Outfit für jede Gelegenheit zu finden.

Rose dagegen, eine Princeton-Absolventin, ist Anwältin in einer der angesehensten Kanzleien in Philadelphia. In ihrer schön eingerichteten Altbauwohnung verschanzt sie sich vor der Außenwelt. Sie steckt beruflich fest in der Tretmühle, kämpft ständig mit ihrem Gewicht und fühlt sich nie wohl in ihrer Haut. Roses geringes Selbstbewusstsein führt dazu, dass sie selten ausgeht. Ihre große Leidenschaft im Leben sind Schuhe, denn die passen im Gegensatz zu Kleidern immer - doch leider hat sie wenig Gelegenheit, die Schätze aus ihrem Schrank auszuführen.

Nach einem katastrophalen Streit müssen die beiden Schwestern einen schwierigen Weg zurücklegen, um zu erkennen, was sie einander wirklich bedeuten. Unterstützt werden sie dabei von ihrer verstorben geglaubten Großmutter Ella. Durch sie lernen Maggie und Rose, mit sich selbst und miteinander Frieden zu schließen.


Darsteller & Stab Darsteller: Cameron Diaz (Maggie Feller), Toni Collette (Rose Feller), Shirley Maclaine (Großmutter Ella), Anson Mount (Todd), Richard Burgi (Jim Danvers), Candice Azzara (Sydelle Feller), Brooke Smith (Amy), Mark Feuerstein (Simon Stein)

Stab:Regie: Curtis Hanson • Produktion: Lisa Ellzey, Carol Fenelon, Curtis Hanson, Ridley Scott • Drehbuch: Susannah Grant • Vorlage: Jennifer Weiner • Filmmusik: Mark Isham • Kamera: Terry Stacey • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Dan Davis • Schnitt: Lisa Zeno Churgin, Craig Kitson • Kostüme: Sophie Carbonell • Make Up: Brad Wilder • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 23/2005: Der spiegelbildlich konstruierte Film überzeugt durch gute Darsteller und inszenatorische Glanzlichter, leidet dennoch an einer Glätte, die den Charme der Geschichte nicht zur Entfaltung bringt.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper