In den Schuhen meiner Schwester

Ausführlicher Inhalt

Die attraktive Maggie (Cameron Diaz) ist meist ohne Job und amüsiert sich als Partygirl mit wechselnden One Night Stands, während ihre Schwester Rose (Toni Collette) ihr Liebesleben abgeschrieben hat und sich stattdessen in die Arbeit als Anwältin stürzt. Eines Tages passiert in der Kanzlei das Unvorstellbare: Ihr gut aussehender Chef Jim Danvers (Richard Burgi) flirtet mit ihr, die beiden landen im Bett, Rose hat eine Affäre! Ausgerechnet in dieser Nacht mußs sie ihre völlig betrunkene Schwester von einer Party abholen. Sie will Maggie in ihrem Elternhaus absetzen, doch Stiefmutter Sydelle (Candice Azzara) ist sauer und setzt sie vor die Tür.

Rose bleibt nichts anderes übrig, als sie auf ihrem Sofa einzuquartieren. Als Jim sie überraschend auf einen Businesstrip nach Chicago schickt, freut sie sich, weil sie denkt, dass er sie begleitet. Stattdessen fährt als seine Vertretung der junge Anwalt Simon Stein (Mark Feuerstein) mit, der heimlich schon lange ein Auge auf Rose geworfen hat, bei ihr aber nicht landen kann. Während Roses Abwesenheit pasiert, was nicht passieren dürfte: Maggie schläft mit Jim, im Bett ihrer Schwester, und zu allem Überfluss werden die beiden auch noch von der heimkehrenden Rose überrascht. Jetzt ist das Fass endgültig übergelaufen: Nach einem schrecklichen Streit schmeißt Rose ihre Schwester raus, samt ihren Sachen, die in eine Plastiktüte passen.

Der Vorfall, der für die männermordende Maggie nicht weiter von Bedeutung wäre, löst bei der verschlossenen Rose, die seit langem mal wieder eine Liebesgeschichte erlebte, eine Krise aus. Sie kündigt ihren Job in der Kanzlei, zieht sich immer weiter in sich zurück. Plötzlich erscheint ihr ihre Karriere nicht mehr wichtig. Sie weiß, sie mußs neue Weichen in ihrem Leben stellen und braucht Zeit zum Nachdenken. Durch Zufall ergibt sich die Gelegenheit, als Hunde-Sitterin zu arbeiten. Die tägliche Bewegung tut ihr gut, sie wird fitter und ihr Selbstbewusstsein wächst. Außerdem meldet sich ihr alter Kollege Simon, und nach anfänglicher Ablehnung kann die spröde Rose seinen charmanten Annäherungsversuchen nicht widerstehen.

Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander, und Rose erwidert schließlich Simons Gefühle. Bald sind die beiden verlobt, und eigentlich könnte Rose glücklich sein, doch etwas lässt sie nicht zur Ruhe kommen: Sie vermisst ihre Schwester, von der sie seit dem Streit nichts mehr gehört hat. Nach dem Rauswurf stand Maggie buchstäblich auf der Straße. In ihrer Not kauft sie sich ein Ticket nach Florida, denn dort soll in einer Wohnanlage für rüstige Senioren ihre Großmutter Ella (Shirley Maclaine) leben. Die Schwestern waren immer davon ausgegangen, dass sie nicht mehr lebt, weil sie nie ein Lebenszeichen von ihr erhalten hatten. In Wahrheit hatte der Vater (Anson Mount) den Kontakt zu Ella abgebrochen und die Briefe an die Enkelinnen jahrelang abgefangen.

Als Maggie plötzlich vor Ellas Tür steht, ist diese total überrascht. Durch Maggie wird sie wieder an ihre verstorbene Tochter erinnert und mußs sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen, die sie so erfolgreich verdrängt hat. Ella glaubt, als Mutter versagt zu haben und am Tod ihrer psychisch kranken Tochter zumindest mitschuldig zu sein. Doch jetzt braucht Maggie ihre Hilfe. Ella verschafft ihr einen Job im Altenpflegeheim. Dort trifft sie einen blinden Professor, der es schafft, ihr Lesen beizubringen, was ihr Selbstbewusstsein enorm steigert. Durch die Beschäftigung mit den alten Menschen verändert sich Maggie.

Sie entdeckt plötzlich neue Seiten an sich: Mitgefühl und Verantwortungsbewusstsein. Bald gründet sie einen Einkaufs- und Beratungsservice für die dankbaren Senioren und entwickelt sich vom selbstsüchtigen Partygirl zu einer verantwortungsvollen jungen Frau. Doch eine Sache mußs noch aus der Welt geschafft werden ... Schließlich ist es Ella die heimlich das Wiedersehen der beiden Schwestern organisiert, indem sie Rose ein Flugticket schickt. In ihrem Haus finden die Schwestern wieder zusammen und können sich, gemeinsam mit ihrer Großmutter, ihrer Vergangenheit stellen ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper