Matrix Revolutions

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandDeutschland 2USA • Homepage •

Titel Deutschland: Matrix Revolutions
Titel USA: Matrix Revolutions
Genre: Sci-Fi Action Thriller
Farbe, USA, 2003

Kino USA: 5. November 2003
Kino Deutschland: 5. November 2003
Kino Österreich: 5. November 2003
Kino Schweiz: 5. November 2003
Laufzeit Kino: 129 Minuten, FSK 16

DVD Deutschland: 1. April 2004
Video Deutschland: 1. April 2004
Laufzeit DVD/Video: 124 Minuten



Inhalt Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. - Nun mündet der epochale Kampf zwischen Mensch und Maschine in sein überwältigendes Finale: Verzweifelt versuchen die Zion-Soldaten mit Hilfe mutiger Zivilisten wie Zee und Kid die Invasion der Wächter zu stoppen, die sich schier unaufhaltsam in ihre Festung bohren. Angesichts der drohenden Katastrophe kämpfen die Bewohner der letzten menschlichen Bastion nicht nur um ihr eigenes Leben, sondern um die Zukunft der gesamten Menschheit.

Was sie nicht wissen können: Ihre Kräfte werden von innen unterminiert. Das außer Kontolle geratene Programm Smith spannt das Hovercraft-Besatzungsmitglied Bane auf clevere Weise für seine Zwecke ein. Je mehr Zeit vergeht, desto mächtiger wird Smith ? nicht einmal die Maschinen können ihn mehr im Zaum halten, und schon bald droht er damit, nicht nur die reale Welt und die Matrix, sondern auch das Maschinenimperium zu vernichten. Ein letztes Mal gibt das Orakel Neo Ratschläge ? er akzeptiert sie in dem Wissen, dass sie ebenfalls einem Programm entstammen: Sie könnten ebenso Täuschung sein wie alles andere im gewaltigen Konzept der Matrix.

Mit Hilfe von Niobe dringen Neo und Trinity weiter vor, als die Menschen es je gewagt haben: über die Ruinen der Erdoberfläche bis ins Herz der bedrohlichen Maschinenstadt. Im mechanischen Konvolut dieser gigantischen Metropolis stellt sich Neo der entscheidenden Macht der Maschinenwelt ? dem Deus ex machina. Hier handelt er einen Vergleich aus: die letzte Hoffnung für die Welt am Rande des Abgrunds. Heute Nacht wird der Krieg enden. Neos Schicksal ist untrennbar mit dem zweier Zivilisationen verbunden ? wird er die unabwendbare Konfrontation mit Smith überstehen?


Darsteller & Stab Darsteller: Keanu Reeves (Neo), Laurence Fishburne (Morpheus), Carrie-Anne Moss (Trinity), Hugo Weaving (Smith), Jada Pinkett Smith (Niobe), Harold Perrineau Jr. (Link), Nona Gaye (Zee), Mary Alice (Das Orakel), Tanveer K. Atwal (Sati), Monica Bellucci (Persephone), Collin Chou (Seraph), Nathaniel Lees (Mifune)

Stab:Regie: Andy Wachowski, Larry Wachowski • Produktion: Joel Silver • Drehbuch: Andy Wachowski, Larry Wachowski • Vorlage: Andy Wachowski, Larry Wachowski • Filmmusik: Don Davis, Ben Watkins • Kamera: Bill Pope • Spezialeffekte: Steve Courtley, John Gaeta (visuell), Dan Glass (visuell), Kim Libreri (visuell) • Ausstattung: Brian Dusting • Schnitt: Zach Staenberg • Kostüme: Kym Barrett • Make Up: Peter Robb-King, Judith A. Cory • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Yuen Wo Ping, Glenn Boswell, R.A. Rondell, Chad Stahelski •


Filmkritiken
Filmplakat
Video-Cover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper