Lücke im System

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Homepage •

Titel Deutschland: Lücke im System
Titel Schweiz: Absolut
Genre: Polit-Thriller
Farbe, Deutschland, Schweiz, 2004

Kino Schweiz: 18. Juli 2005
Kino Deutschland: 8. Dezeember 2005
Laufzeit Kino: 94 Minuten, FSK -



Inhalt Am Tag, an dem Alex versucht, einen Virus ins Computersystem einer Weltbank einzuschleusen, um die Absage des Weltwirtschaftsgipfels zu erzwingen, verliert er durch einen mysteriösen Autounfall sein Kurzzeitgedächtnis. Als er nach zwei Tagen im Krankenhaus aus dem Koma erwacht, ist die Erinnerung an den Tag des Anschlags erloschen. Alex lässt sich auf eine noch unerprobte Therapie ein, um seine Erinnerungen zurückzugewinnen.

Doch statt Licht ins Dunkel, bringt die Therapie Realität und Schein, Erinnerung und Traum durcheinander. Umso schwieriger wird es, die entscheidende Frage zu klären, die nicht nur für Alex die wichtigste ist - konnte er das Virus vor seinem Unfall noch aktivieren oder nicht? Damit beginnt eine Jagd auf Leben und Tod, denn auch die Agenten der Bank haben sich auf die Fersen der jungen Verschwörer geheftet.


Darsteller & Stab Darsteller: Vincent Bonillo (Alex), Irene Godel (Dr. Tarkova), François Nadin (Fred), Delphine Lanza (Lucie), Véronique Mermoud (Dr. König), Ulysse Prévost (Luca)

Stab:Regie: Romed Wyder • Produktion: Romed Wyder • Drehbuch: Romed Wyder, Yves Mugny, Maria Watzlawick • Vorlage: - • Filmmusik: Bernhard Trontin, The Young Gods • Kamera: Denis Jutzeler • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Yannis Borel • Schnitt: Orsola Valenti • Kostüme: Carole Favre • Make Up: - • Ton: Martin Stricker • Ton(effekt)schnitt: Martin Stricker • Stunts: - •


Filmkritiken
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Neue Visionen © 1994 - 2010 Dirk Jasper