Match Point

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: Deutschland 1Deutschland 2Großbritannien • Homepage • Trailer (10,7 MB) •

Titel Deutschland: Match Point
Titel Großbritannien: Match Point
Genre: Drama, Thriller
Farbe, Großbritannien, 2005

Kino Deutschland: 29. Dezember 2005
Kino Österreich: 29. Dezember 2005
Kino Großbritannien: 6. Januar 2006
Laufzeit Kino: 124 Minuten, FSK 6



Inhalt Ein junger Tennislehrer von bescheidener Herkunft, Chris Wilton, verschafft sich eine Anstellung in einem der nobelsten Tennis-Clubs des vornehmen London. Er freundet sich mit Tom Hewett an, dem Sprössling einer reichen Familie.

Tom lädt ihn zu seinen Eltern ein, wo Chris auch Bekanntschaft mit seiner Schwester Chloe macht sowie seiner Verlobten Nola Rice, einer jungen amerikanischen Schauspielerin. Im gleichen Moment, da Chris zarte Bande mit Chloe knüpft, die auch den erhofften gesellschaftlichen Aufstieg beinhalten, fühlt er sich unwiderstehlich zu Nola hingezogen.


Darsteller & Stab Darsteller: Scarlett Johansson (Nola Rice), Jonathan Rhys-Myers (Chris Wilton), Emily Mortimer (Chloe Hewett Wilton), Matthew Goode (Tom Hewett), Brian Cox (Alec Hewett), Penelope Wilton (Eleanor Hewett), James Nesbitt (Detective Banner), Ewen Bremner (Inspector Dowd)

Stab:Regie: Woody Allen • Produktion: Letty Aronson, Lucy Darwin, Stephen Tenenbaum, Gareth Wiley • Drehbuch: Woody AllenVorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: Remi Adefarasin • Spezialeffekte: Martin Hobbs (visuell) • Ausstattung: Caroline Smith • Schnitt: Alisa Lepselter • Kostüme: Jill Taylor • Make Up: Sallie Jaye • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 26/2005: Woody Allens Film beginnt als elegante Gesellschaftskomödie, bevor er einen Fall ins Bodenlose beschreibt und schonungslos die Gleichgültigkeit und Grausamkeit hinter der glitzernden Fassade der High Society entlarvt. Hervorragend gespielt, reizvoll strukturiert durch pointiert kommentierende Opernarien.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Prokino © 1994 - 2010 Dirk Jasper