Wo der Himmel die Erde berührt

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Wo der Himmel die Erde berührt WA (OmdU)
Titel USA: -
Genre: Dokumentation
Farbe, Deutschland, 1999

Kino USA: -
Kino Deutschland: 5. Januar 2006
Laufzeit Kino: 85 Minuten, FSK -



Inhalt An der alten Seidenstraße im Herzen von Zentralasien liegt das wilde und schöne Land Kirgistan. Der Film unternimmt eine Reise in dieses Land, in die Heimat von Tschingis Aitmatov und seiner Figuren, eine Reise in die Welt der alten Schäferin Bübüsch und eine Reise in den Kosmos von Rysbek, der den ?Manas? ? Epos, ein Weltkulturerbe, wie kein anderer erzählen kann.

Hier, wo die unendlich weite Natur das Leben der Menschen noch bestimmt, hier liegt aber auch das größte Goldvorkommen der Erde. Der Goldabbau reißt tiefe Wunden in das Land. Die Zukunft wird beweisen müssen, ob es einen Weg zwischen Tradition und Ausbeutung geben kann.


Darsteller & Stab Darsteller:

Stab:Regie: Frank Müller, Tschingis Aitmatov • Produktion: Frank Müller, Bernd Helthaler • Drehbuch: Frank Müller • Vorlage: - • Filmmusik: Nurlan Nischanov • Kamera: Frank Müller • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Ingo Burghardt • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Salzgeber © 1994 - 2010 Dirk Jasper