Ein Trauzeuge zum Verlieben

Ausführlicher Inhalt

Unterschiedlicher geht es eigentlich nicht: Dennoch waren Leseratte Olly Pickering und der prollige Murray Brown schon in der Schule die dicksten Freunde. Doch zehn Jahre später rutscht Literaturstudent Olly (Stuart Townsend) in die Nobelclique seines College-Kommilitonen James (Steve John Shepherd). Als Murray (Seth Green) dem Supersnob auf einer Party sturzbetrunken in den Kragen kotzt, verschwindet er vorübergehend aus Ollys Leben.

Der avanciert in der Folge zum vielversprechendsten Nachwuchsautoren Englands. Leider kann er sein Versprechen nicht einlösen, denn angesichts von 50.000 Pfund Verlagsvorschuss auf sein Erstlingswerk, befällt Olly eine Schreibblockade. In kürzester Zeit sind Geld und Reputation dahin und auch fünf Jahre später fristet der Loser Olly seine Tage chronisch gelangweilt als Vorzimmerherr von Karrierefrau Dana (Anna Chancellor), Verlegerin für Frauen-Selbsthilfebücher.

Immerhin kehrt Murray als Lichtblick in sein Leben zurück und bietet dem Gescheiterten Unterschlupf in seiner Wohnung direkt über dem härtesten Pornokino von Soho. Doch die wieder auferstandene Freundschaft steht bald erneut auf dem Prüfstand: Ausgerechnet James bittet Olly, Trauzeuge bei seiner Hochzeit mit Sarah Barker (Amy Smart) zu werden. Als Olly die Braut Sarah auf der Verlobungsparty kennen lernt, verliebt er sich auf Anhieb in die warmherzige, unkomplizierte Blondine? und ist entsetzt über seine Gefühle.

Ganz anders dagegen Murray, der angetrieben von Hass auf James, ebenso wie von seiner Freundschaft zu Olly alles daran setzt, die Sache anzuheizen. Heimlich arrangiert er ?zufällige? Treffen, bei denen Sarah und Olly prompt entdecken, dass sie hervorragend harmonieren. Er platziert Damenparfum und Lippenstift an James? Hemdkragen, um bei Sarah den Verdacht der Untreue zu schüren.

Sogar eine Fake-Party wird arrangiert, um Sarah zu zeigen, wie beliebt Olly bei Gott und der Welt ist ? und bei den Huren und Luden der Nachbarschaft, die die ?Gäste? dieser Veranstaltung spielen. Murray platziert Reizwäsche in Sarahs Wohnung und organisiert Anrufe eines Sexshops auf dem Mobiltelefon von ?Nebenbuhler? James. Doch egal was er tut: Der anständige Olly weigert sich hartnäckig, James die Frau seiner eigenen Träume auszuspannen. Schließlich trägt doch der Bräutigam sie auf Händen, glaubt Olly.

Als Murrays sorgsam gestreutes Gift schließlich auch ohne Ollys Zutun Wirkung entfaltet, trennt sich Sarah vom vermeintlich untreuen James. Prompt bietet Olly, befallen von Schuldkomplexen, seine Hilfe bei der Rettung der Beziehung an. Unter James Namen schreibt er den wohl romantischsten Liebesbrief aller Zeiten ? und Sarah lässt sich erweichen. Seine Schreibhemmung ist der Autor mit diesem Brief endgültig wieder los und die große Liebe seines Lebens auch?

Als die Männer am Vorabend der Hochzeit den Junggesellenabschied von James feiern, kommt es zum Eklat: Olly fragt den Bräutigam geradeheraus, ob er Sarah schon einmal betrogen habe. Der ist zwar betrunken genug, um die Frage ehrlich mit ?Ja? zu beantworten und das völlig normal zu finden.

Aber als Olly in diesem Moment klar wird, dass seine Liebe zu Sarah viel aufrichtiger ist, wittert auch James die Gefahr für seine Hochzeit: Er schlägt Olly k.o., kettet ihn an ein Heizungsrohr im Keller und macht sich am nächsten Morgen für den großen Auftritt am Altar bereit. Er wird Sarah heiraten ? zur Not auch ohne Trauzeugen. Aber als Olly wieder zu sich kommt, hat er endlich kapiert, dass man für sein persönliches Glück auch mal etwas riskieren mußs - und sei es, in letzter Minute die Braut eines Anderen zu stehlen ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 3L Filmverleih © 1994 - 2010 Dirk Jasper