Mädchen am Sonntag

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland • Homepage •

Titel Deutschland: Mädchen am Sonntag
Titel USA: -
Genre: Dokumentation
Farbe, Deutschland, 2005

Kino USA: -
Kino Deutschland: 26. Januar 2006
Laufzeit Kino: 79 Minuten, FSK -



Inhalt RP Kahls dokumentarischer Filmessay Mädchen am Sonntag portraitiert vier junge deutsche Schauspielerinnen: Laura Tonke, Nicolette Krebitz, Katharina Schüttler und Inga Birkenfeld. Sie sind Vertreterinnen einer neuen jungen Darstellerriege, die versuchen, ihre Leidenschaft und Liebe zum Film zu verwirklichen. Ihre Eigenständigkeit, ihre Besonderheit und ihre Lust unabhängig und sie selbst zu bleiben, macht sie so interessant über ihren Beruf hinaus.

Eine filmische Reise, die versucht, den Schauspielerinnen nahe zu kommen, sie zu beschreiben und zu beobachten und trotzdem das Unbeschreibbare, das Besondere der vier zu bewahren und darzustellen. Ihr Glück, ihre Ängste, ihr Warten auf die perfekte Rollen - die Dinge des Lebens.


Darsteller & Stab Darsteller: Laura Tonke, Katharina Schüttler, Inga Birkenfeld, Nicolette Krebitz

Stab:Regie: RP Kahl • Produktion: - • Drehbuch: RP Kahl • Vorlage: - • Filmmusik: Tom Weitermeier, Alexander Kraut • Kamera: Tanja Trentmann • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Stephanie Kloss • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 2/2006: Auf ihre jeweils individuelle Art reden sie charmant und sympathisch, wobei sie sich stets auch ein wenig inszenieren, doch zwischen den Zeilen auch etwas von ihrer jeweiligen Persönlichkeit zu erkennen geben. Vor allem Zuschauer, die die Darstellerinnen in Filmen oder auf der Bühne beeindruckt haben, werden sich gerne auf die filmischen "Sonntagsspaziergänge" mit ihnen einlassen.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Neue Visionen © 1994 - 2010 Dirk Jasper