Entgleist

Ausführlicher Inhalt

Ein einziger Augenblick kann ein Leben völlig aus der Bahn werfen. Charles Schine (CLIVE OWEN) wird an diesem Tag einen solchen Augenblick erleben. Danach wird nichts mehr sein, wie es vorher war. Eigentlich hat der Alltag das Leben des leitenden Angestellten einer Werbeagentur fest im Griff. Jeden Morgen frühstückt er zusammen mit seiner Frau Deanna (MELISSA GEORGE) und seiner Tochter Amy (ADDISON TIMLIN). Die frühere Leidenschaft ist in der Ehe der Routine gewichen.

Die schwere Krankheit der Tochter, ein lebensbedrohlicher Diabetes A, diktiert den Tagesablauf der kleinen Familie zwischen Insulinspritzen und Dialyse. Seit Jahren sparen die Schines jeden Cent auf ein revolutionäres, noch nicht zugelassenes Transplantationsmedikament, das Amy von der Krankheit erlösen könnte. Dafür hat Charles seinen Job als Lehrer in der Vorstadt aufgegeben und pendelt nun jeden Tag in die Innenstadt von Chicago, um in der hart umkämpften Werbebranche für das Glück seiner Familie zu kämpfen.

Jeden Tag nimmt er dafür denselben Zug. Nur heute ist er etwas spät dran. Um Sekunden verpasst er seinen Anschluss und mußs auf den nächsten Zug warten, dabei steht ausgerechnet an diesem Morgen ein Meeting mit einem seiner wichtigsten Kunden an. Bei allem Stress vergisst Charles glatt, ein Ticket zu kaufen, er bemerkt nicht einmal, dass Deanna das letzte Bargeld aus seiner Brieftasche genommen hat.

Als er schließlich im Zug kontrolliert wird und die Kontrolleurin droht, ihn an der nächsten Station rauswerfen zu lassen, eilt in dieser peinlichen Situation die ihm noch unbekannte Lucinda Harris (JENNIFER ANISTON) Charles zu Hilfe. Sie bezahlt sein Ticket, und die beiden kommen ins Gespräch.

Charles ist von der attraktiven, witzigen und überaus netten Bankerin sofort angetan. Um ihr nicht nur das Geld zurückzuzahlen, sondern sie vor allem näher kennen zu lernen, möchte er Lucinda am nächsten Tag wieder treffen. Aus den folgenden gemeinsamen Zugfahrten entwickelt sich schließlich die erste Verabredung zum Mittagessen. Lucinda und Charles sind, wie sich herausstellt, beide verheiratet, haben beide eine Tochter und ähnliche Interessen.

Und eigentlich verstehen sie sich von Anfang an viel zu gut, um nur Freunde zu sein. Beide lockt der Reiz des Verbotenen. Charles ist eigentlich ein treuer Ehemann, und auch wenn Lucinda große Probleme in ihrer Ehe hat, eine Affäre kommt für sie nicht in Frage ? eigentlich. Denn die gegenseitige Anziehungskraft der beiden nimmt immer mehr zu. Aus den gemeinsamen Mittagessen werden schließlich Dinner, und beide beginnen, ihre Ehepartner zu belügen, um sogar nach der Arbeit noch Zeit miteinander verbringen zu können.

Nach einer gemeinsamen Tour durch die Bars von Chicago sind die letzten moralischen Bedenken verdrängt und sie landen schließlich in einem heruntergekommenen Hotelzimmer. Doch ihre noch gar nicht richtig begonnene Affäre findet ein jähes Ende.

Urplötzlich steht der gewalttätige Ganove LaRoche (Vincent Cassel) im Zimmer und bedroht die beiden mit einer Pistole. Er raubt ihnen Brieftaschen und Wertgegenstände. Und damit nicht genug: LaRoche fällt über die wehrlose Lucinda her. Charles versucht zwar sie zu verteidigen, hat aber gegen LaRoche keine Chance. Brutal schlägt er Charles zusammen, bis dieser ohnmächtig wird.

Als Charles blutüberströmt aus seiner Ohnmacht erwacht, sitzt Lucinda traumatisiert und völlig verstört auf dem Bett. Charles will die Polizei einschalten, doch Lucinda hält ihn davon ab. Aus Scham und Angst um ihre Ehe und das Sorgerecht für ihre Tochter will sie diesen schrecklichen Überfall verheimlichen. Widerwillig stimmt Charles zu.

Seiner Ehefrau und auch den Kollegen im Büro erzählt Charles eine Geschichte von einem Überfall auf der Straße. Der Kontakt zu Lucinda schläft in den nächsten Tagen und Wochen ein, und es sieht ganz so aus, als wäre für Charles dieser schreckliche Zwischenfall vergessen. Doch da reißt ihn ein Anruf aus seiner mühsam wieder zurechtgezimmerten bürgerlichen Mittelstandsidylle: ein Anruf von LaRoche!

Dieser entpuppt sich nämlich nicht nur als gewöhnlicher Dieb und Gewalttäter, sondern als gerissener und rücksichtsloser Betrüger. Er fordert 20.000 Dollar Schweigegeld von Charles. Andernfalls werde Deanna von Charles' Affäre erfahren. Charles will sich nicht erpressen lassen und berät sich mit seinem Anwalt. Doch dieser macht ihm klar, dass man LaRoche den Überfall ohne Lucindas Aussage nicht mehr nachweisen könne.

Gegen die Erpressung könne man juristisch vorgehen, doch dann würde Deanna in jedem Fall von Charles? Seitensprung erfahren. Genau dies jedoch will dieser um jeden Preis verhindern. Charles sucht Lucinda in ihrer Bank auf, um sie zur Aussage zu bewegen. Doch sie lehnt ab. Als sie Charles auch noch erzählt, dass sie nach der Misshandlung durch LaRoche schwanger war und eine Abtreibung hatte, lässt Charles sie aus Mitleid in Ruhe. Die beiden beschließen, sich nicht mehr zu sehen.

Unter dem Eindruck dessen, was Lucinda zu erleiden hatte, beschließt Charles, zu zahlen und der Sache damit ein Ende zu machen. Den Betrag kann er gerade so verschmerzen. Also geht er beim nächsten Anruf LaRoches auf dessen Bedingungen ein. LaRoche lotst ihn in eine heruntergekommene Gegend, wo Charles bereits von LaRoches Helfer Dexter (XZIBIT) erwartet wird. In einem Hinterhof schließlich treffen die beiden auf den Ganoven, der Charles das Geld abnimmt ? und ihn aus purer Lust an der Gewalt nochmals verprügelt.

Nach der Übergabe wähnt sich Charles in Sicherheit. Er wechselt die Telefonnummer und meidet all die Orte, an denen er auf LaRoche gestoßen ist. Doch noch ist der Albtraum nicht vorbei ? im Gegenteil. Die erste Zahlung war nämlich nur der Anfang, und irgendwie ist LaRoche auch an Charles? neue Nummer gekommen. Erneut versucht er ihn zu erpressen, und diesmal geht es ans Eingemachte: Er verlangt 100.000 Dollar.

Eine Summe, die Charles zwar theoretisch zahlen könnte, jedoch nur von dem Geld, das er und Deanna über Jahre für Amys Behandlung mühsam erspart haben. Andererseits droht LaRoche nicht nur damit, Charles Affäre öffentlich zu machen, er droht auch, das Leben von Charles Familie zu zerstören, wenn er nicht zahlen sollte. In seiner Not wendet sich Charles an den Büro-Kurier Wilson (RZA).

Dieser ist nicht nur ein langjähriger Freund von Charles. Wilson kommt von der Straße, saß bereits im Knast und weiß, wie man mit Typen vom Kaliber eines LaRoche umgeht. Er bietet an, für ein Zehntel der Summe, also für 10.000 Dollar, das Problem zu ?lösen?. Da erreicht Charles ein weiterer Anruf. Auf dem Display seines Mobiltelefons erscheint die Nummer seines Anschlusses zu Hause. Doch die Stimme am Telefon ist nicht die von Deanna oder Amy. Es ist die von La Roche ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper