Familie Rodante - Reisen auf argentinisch

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandArgentinien

Titel Deutschland: Familie Rodante - Reisen auf argentinisch (0mdU)
Titel Argentinien: Familia Rodante
Genre: Komödie
Farbe, Argentinien, 2004

Kino Argentinien: 30. September 2004
Kino Deutschland: 23. Februar 2006
Laufzeit Kino: 95 Minuten, FSK -



Inhalt Die 84-jährige Emilia aus Buenos Aires erhält beim Abendessen einen überraschenden Anruf: Sie wird als Trauzeugin zur Hochzeit ihrer Nichte eingeladen. Die wiederum wohnt weit entfernt in Emilias Geburtsort im Norden des Landes kurz vor der brasilianischen Grenze. Emilia mobilisiert ihren Sohn Oscar, dieser sein altes Wohnmobil Marke Chevy Wiking 1956, und dann macht sich die 14köpfige Großfamilie aus vier Generationen auf die über tausend Kilometer lange Reise.

Während das altersschwache Gefährt durch die imposante Landschaft rattert, wird die Familie nicht nur durch allerlei technische Widrigkeiten, sondern auch emotionale Verwicklungen gehörig durchgerüttelt. Alte Liebschaften brechen auf, Intrigen werden gesponnen und auch sonst entwickelt sich manch heikle Situation. Doch die entschlossene Emilia navigiert die Familie unaufhaltsam weiter auf dem Weg zum großen Fest ...


Darsteller & Stab Darsteller: Graciana Chironi (Emilia), Liliana Capurro (Marta), Bernardo Forteza (Oscar), Ruth Dobel (Claudia), Laura Glave (Paola), Federico Esquerro (Claudio), Leila Gomez (Nadia), Nicolás Lopez (Matias), Carlos Resta (Ernesto), Marianela Pedano (Yanina), Raul Vinona (Gustavo)

Stab:Regie: Pablo Trapero • Produktion: Pablo Trapero, Donald Ranvaud, Robert Bevan • Drehbuch: Pablo Trapero • Vorlage: - • Filmmusik: Hugo Díaz, León Gieco, J. Soza • Kamera: Guillermo Nieto • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Nicolas Goldbart • Kostüme: Marisa Urruti • Make Up: - • Ton: Martín Grignaschi • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 4/2006: Eine vielstimmig inszenierte Tragikomödie, die durch exzellente Schauspielführung und die flexible Kamera überzeugt.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Kairos Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper