Kein Science Fiction

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland • Homepage •

Titel Deutschland: Kein Science Fiction
Titel USA: -
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 2003

Kino USA: -
Kino Deutschland: 2. März 2006
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 112 Minuten, FSK 6



Inhalt Marius ist von Beruf Motivationsmanager. Sein Leben besteht darin, unschuldigen Menschen Schwachsinn ins Gesicht zu brüllen. Eines Tages schließt er die Seminartür hinter sich und als er sie wieder öffnet, hat sich sein Leben verändert: Er ist in einem Raum-Zeit-Kontinuum gefangen. Sobald er jetzt eine Tür hinter sich zumacht, haben seine Mitmenschen ihn vergessen.

Das hat seine Vorteile: Er kann im Restaurant für lau essen, beim Gebrauchtwagenhändler Autos abzocken und in Hotels umsonst übernachten. Probleme gibt es nur, wenn man ein Mädchen kennen lernen möchte. Zu allem Überfluss hat Marius aber auch noch den ungelenken Seminarteilnehmer Jörg am Hals ...


Darsteller & Stab Darsteller: Jan Henrik Stahlberg (Marius), Arved Birnbaum (Jörg), Nicole Marischka (Anja), Heidi Ecks (Anjas Schwester Barbara), Thomas Wittmann (Hotelier), Sarah Meyer (Frau in der Universität #1), Angela Menzel (Frau in der Universität #2), Siegfried Effenberger (Mann in der Werbeagentur = Siegfried Antonio Effenberger), Nadja Becker (Rezeptionistin Werbeagentur), Christoph Kottenkamp (Gast in der Kneipe)

Stab:Regie: Franz Müller • Produktion: Franz Müller • Drehbuch: Franz Müller • Vorlage: - • Filmmusik: Tobias Ellenberg • Kamera: Frederik Walker • Spezialeffekte: Steffi Bludau • Ausstattung: Claudia Bach, Claudia Stock • Schnitt: Sean Coffey, Barbara Hoffmann, Franz Müller, Dirk Oetelshoven • Kostüme: Katrin Kammann • Make Up: - • Ton: Sebastian Leukert, Tobias Fleig • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Jan Henrik Stahlberg glänzt in seiner Paraderolle aus Muxmäuschenstill als eloquenter Besserwisser. Kein Science Fiction ist eine intelligente Komödie: originell, konsequent, witzig, in DV-Eleganz. Junges deutsches Kino.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Rif Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper