Knallhart

Ausführlicher Inhalt

An seinem fünfzehnten Geburtstag wird Michael Polischka (DAVID KROSS) mit seiner Mutter Miriam (JENNY ELVERS-ELBERTZHAGEN) im schicken Berlin-Zehlendorf vor die Tür gesetzt, denn mit ihrem Sex-Appeal hat Miriam für ihren neureichen Liebhaber Dr. Peters (JAN HENRIK STAHLBERG) auch ihr Wohnrecht verloren. Das Ende der Affäre bedeutet auch den Abschied vom Luxus: Für die Taxifahrt mußs Michael schon einmal sein Geburtstagsgeld opfern.

Im rauen Neukölln, wo sich beide jetzt in einer schäbigen Hinterhofwohnung einrichten, mußs Polischka neue Freunde finden, denn Erol (OKTAY ÖZDEMIR) und seine Gang erpressen jeden, der schwächer ist. Als er gleich am ersten Schultag von ihm zusammengeschlagen wird und Handy und Schuhe abgeben mußs, helfen ihm seine neuen Schulfreunde Crille (ARNEL TACI) und Matze (KAI MICHAEL MÜLLER); bis ihr Vater in einigen Tagen von seiner Speditionsfahrt zurückkommt, kann sich Polischka bei ihnen aufhalten.

Um Geld zu beschaffen, brechen die drei in Dr. Peters Anwesen ein. Angeführt von Polischka nehmen sie alles mit, was sich tragen und versetzen lässt. Hehler Nemo nimmt allerdings nicht alles ab, denn Handys verkauft man hier besser an die ?Itaker?, deren Oberhaupt Hamal (ERHAN EMRE) auf den couragierten Polischka aufmerksam wird.

Miriam bemerkt unterdessen die Veränderungen ihres Sohnes nicht, denn sie ist ganz mit ihren neuen Männern beschäftigt. Selbst als Kommissar Gerber (HANS LÖW) im Rahmen der Einbruchsermittlung die Fingerabdrücke der Polischkas aufnimmt, kommt sie nicht darauf, dass ihr Sohn dahinter stecken könnte. dass er die Schule schwänzt, weil dort Erol auf ihn wartet, erfährt sie nicht. Er will allein zurechtkommen.

Als bei einer weiteren Begegnung Polischkas gut präparierter Angriff auf Erol scheitert, kommen ihm im letzten Moment Hamals Leute zur Hilfe, denn für Hamal, der mit Drogen handelt und gerade einen Kurier verloren hat, ist ein ehrliches Gesicht äußerst wertvoll. Polischka mußs sich entscheiden: Wenn er bei Hamal einsteigt, ist Erol keine Gefahr mehr ...

Als unverdächtiger Drogenkurier behält Polischka auch in riskanten Situationen einen kühlen Kopf. Erfindungsgeist, Verlässlichkeit und Loyalität empfehlen ihn bei Hamal so auch bald für größere Aufgaben. Als ein Kunde eine Lieferung für 80.000 Euro erwartet, arbeitet Polischka wie immer zuverlässig, doch auf dem Rückweg entreißt ihm Erol den Geldrucksack. Der Erlös landet auf einem S-Bahn-Waggon und ist auch nach groß angelegter Suche nicht auffindbar.

Vor Hamal mußs Polischka nun seine Loyalität neu beweisen. Doch diesmal geht es nicht nur um Geld ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Delphi © 1994 - 2010 Dirk Jasper