Transamerica

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Duncan Tucker über "Transamerica" und Transsexualität • Homepage •

Titel Deutschland: Transamerica
Titel USA: Transamerica
Genre: Drama
Farbe, USA, 2006

Kino USA: 2. Dezember 2005
Kino Deutschland: 16. März 2006
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 103 Minuten, FSK 12



Inhalt Bree ist eine konservative transsexuelle (Fast-)Frau. Für die letzte Operation, die sie endlich in eine ganze Frau verwandeln soll, spart sie jeden Penny. Doch eine Woche vor der finalen Operation stellt ein Anruf aus dem New Yorker Jugendgefängnis ihr Leben auf den Kopf.

Der Anrufer ? Toby ? ist das Ergebnis einer längst vergessenen, experimentierfreudigen Nacht zu High-School-Zeiten. Als Bree noch Stanley hieß und ein Mann war. Obwohl Bree nichts davon wissen will, schickt ihre Therapeutin sie nach New York. Erst mußs mit der Vergangenheit abgeschlossen werden, dann gibt es die lang ersehnte OP.

Toby hält Bree zunächst für eine christliche Missionarin, die gestrauchelte Jugendliche bekehren will. Bree sieht keinen Grund, dieses Missverständnis aufzuklären. Doch Tobys Pläne lösen bei Bree Panik aus: Toby will nach L. A., um Stanley zu finden und Porno-Star zu werden.

In der Hoffnung, ihn unterwegs bei seinem Stiefvater zurücklassen zu können, bietet Bree ihm an, gemeinsam mit ihm an die Westküste zu fahren. Auf der Suche nach einem Platz in der Gesellschaft und mit viel Sehnsucht im Gepäck begibt sich das ungleiche Paar gemeinsam auf eine turbulente Reise quer durch Amerika.

Auf dem Weg nach Westen haben beide entgegengesetzte Ziele: Toby will Stanley finden. Und Bree will Stanley für immer hinter sich lassen ...


Darsteller & Stab Darsteller: Felicity Huffman (Stanley 'Bree' Osbourne), Kevin Zegers (Toby Wilkins), Fionnula Flanagan (Elizabeth Osbourne), Graham Greene (Calvin Manygoats), Burt Young (Murray Osbourne), Elizabeth Peña (Margaret), Calpernia Addams (Texanischer Geigenspieler), Barbara Barron (Ms. Swallow), Paul Borghese (Streifen-Polizist), Jon Budinoff (Alex), Danny Burstein (Dr. Spikowsky), Venida Evans (Arletty), Bianca Leigh (Mary Ellen), Grant Monohon (Tramper), Richard Poe (John), Carrie Preston (Sidney Osbourne)

Stab:Regie: Duncan Tucker • Produktion: Linda Moran, Rene Bastian, Sebastian Dungan • Drehbuch: Duncan Tucker • Vorlage: - • Filmmusik: David Mansfield • Kamera: Stephen Kazmierski • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Mark White, Lisa Scoppa • Schnitt: Pam Wise • Kostüme: Danny Glicker • Make Up: Jason Hayes • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Transamerica ist ein wunderbar anrührend und zugleich komisch erzähltes Roadmovie mit Felicity Huffman und Kevin Zergers als ungewöhnliches Vater-Sohn-Gespann, das auf seiner Reise durch die USA viel über sich selbst, über Ehrlichkeit und den Umgang mit der Wahrheit lernt.
Oscar®
  • Oscar-Nominierung für 2005: Felicity Huffman (Beste Hauptdarstellerin)
  • Oscar-Nominierung für 2005: "Travelin' Thru" (I: Dolly Parton) (Bester Song)
Oscar®
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Falcom © 1994 - 2010 Dirk Jasper