Geliebte Lügen

Ausführlicher Inhalt

"Das Leben ist perfekt. Zumindest scheint es so ..." - James Manning

Die Sonne scheint, kein Wölkchen trübt die ländliche Idylle des kleinen, mittelalterlichen Städtchens Maidley, das eingebettet in üppigen Wiesen und Wäldern in einer der beschaulichsten Gegenden Englands liegt: Buckinghamshire. Das Leben ist perfekt. Auch für den alten Mann, der gemütlich mit seinem Fahrrad an den Bäumen der Landstraße entlang fährt, ohne Hast und Hetze. Bruchteile von Sekunden später liegt er im Straßengraben. Schwerverletzt. Angefahren von einem Auto, dessen Fahrer es nicht für nötig hält anzuhalten.


Auch in London scheint die Sonne. So wie jeden Morgen verabschiedet Anne Manning (Emily Watson) ihren Ehemann James (Tom Wilkinson) an der Haustür, drückt ihm die Aktentasche in die Hand und einen Kuss auf die Lippen. Die Mannings führen eine gute Ehe, in einem der besseren Viertel von Englands Hauptstadt, das wohlverdiente Wochenende verbringen sie jedoch meist auf ihrem Landsitz in Maidley.

Als gutverdienender Anwalt kann sich James diesen Lebensstil leisten und Anne, als umsichtiger Hausfrau, ist es vergönnt, diesen Standard angemessen auszustatten. Wie jeden Freitagabend holt Anne James mit dem Auto an dem kleinen Provinzbahnhof ab, wie jeden Samstagnachmittag spielt James mit den Nachbarn Cricket. Nur diesmal ist ein neuer Spieler mit von der Partie: Bill Bule (Rupert Everett), der gutaussehende und charmante Sohn von Lord Rawston (John Neville), der gerade aus den USA zurückgekehrt ist.

So wie alle im illustren Maidley zeigt sich auch Anne von Bills verwegen aristokratischer Art beeindruckt. Nur James ist nicht gut auf den neuen Mann am Ort zu sprechen, und sei es auch nur, weil er seinetwegen das Cricketspiel verloren hat. Als James am am Montagmorgen wieder die gewohnte Woche in seiner Londoner Kanzlei beginnt, bleibt Anne jedoch in Maidley - auch, weil sich auf der geplanten Gartenparty bei den Nachbarn zumindest einer der Mannings blicken lassen mußs.

Nichts Ungewöhnliches an sich, wobei James ganz froh ist, sich mit einem Berg von Arbeit entschuldigen zu können. Bei seiner Rückkehr wird er zu seinem Erstaunen nicht nur von Anne, sondern auch von Bill am Bahnhof erwartet. Annes reichlich aufgewühlte Erklärung, sie hätte ihre Autoschlüssel nicht finden können, und wäre deshalb auf die freundliche Hilfe von Bill angewiesen gewesen, weckt in James einen unbestimmten Verdacht Bill gegenüber - erst recht, als er die Kratzer am Kotflügel von Bills nagelneuem Range Rover entdeckt, die so gar nicht zu der perfekten Oberfläche des gutsituierten Mannes passen wollen.

Als ihm Anne am nächsten Tag erzählt, dass Simon (John Warnaby), der Ehemann ihrer Putzfrau Maggie (Linda Bassett), von einem Auto angefahren wurde und nun schwerverletzt im Krankenhaus liegt, zählt James eins und eins zusammen. Maggie ihrerseits gibt gegenüber dem ermittelnden Inspektor Marshall (David Harewood) an, den Unfall gesehen und das Fahrzeug erkannt zu haben. Sie glaubt, dass es ein schwarzer Range Rover war, einer, wie Bill ihn fährt.

Alle Indizien scheinen gegen Bill zu sprechen, den James, der korrekte Anwalt, bei einem geheimen Treffen zur Rede stellt. Tatsächlich kann er dem jungen Aristokraten ein Geständnis abringen. Mehr noch, er lässt sich von Bill das Ehrenwort geben, sich gleich am nächsten Tag der Polizei zu stellen. Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus, wie James erfahren mußs, als er seiner Ehefrau von dem Treffen berichtet.

Anne gesteht: Nicht Bill saß am Steuer, als der Unfall passierte, sondern sie selbst. Doch damit nicht genug, Anne und Bill haben seit geraumer Zeit eine leidenschaftliche Affäre. Diese Erkenntnis entzieht dem selbstsicheren James buchstäblich den Boden unter den Füßen. Ihre Ehe, ihre Liebe, das gemeinsame Leben, das Haus ? alles eine große Lüge? Mehr noch als der Unfall beschäftigt James seine Ehe, von der nach Annes Geständnis nur noch Trümmer übrig sind.

Er beginnt zu begreifen, dass sie keineswegs ein glückliches Paar waren, sondern Anne sogar sehr unglücklich ist. Nicht zuletzt auch, weil sie von ihrem Ehemann ständig auf ihre Fehler und Unzulänglichkeiten hingewiesen wurde. Ein Verhalten, dessen sich James in all den Jahren nicht bewusst war. Dennoch bittet er Anne, Schweigen über den wahren Hergang des Unfalls zu bewahren und ihrer Liebschaft mit Bill ein sofortiges Ende zu setzen.

Um seine Frau und seine Ehe zu schützen ? und letztlich auch seinen Ruf als Anwalt, lässt sich James sogar auf einen Handel mit dem Liebhaber seiner Frau ein: Durch ein Geflecht von Lügen und Halbwahrheiten schaffen es James und Bill, die Polizei erfolgreich zu täuschen. Doch Anne ist nicht bereit, ihre Affäre mit Bill zu beenden und droht, von Schuldgefühlen und Albträumen geplagt, sich der Polizei zu stellen ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper