Mord im Pfarrhaus

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandGroßbritannien • Homepage • Trailer (QT 10,49 MB) •

Titel Deutschland: Mord im Pfarrhaus
Titel Großbritannien: Keeping Mum
Genre: Komödie
Farbe, Großbritannien, 2005

Kino Großbritannien: 2. Dezember 2005
Kino Schweiz (D): 24. März 2006
Kino Österreich: 30. März 2006
Kino Deutschland: 6. April 2006
Laufzeit Kino: 103 Minuten, FSK 6



Inhalt Jede Kleinstadt hat ihre Geheimnisse. Das englische ?Little Wallop? ist dabei keine Ausnahme. In einem gemütlichen, kleinen Haus mitten in der schönsten ländlichen Idylle lebt die Familie Goodfellow. Vor den Nachbarn und der Gemeinde versucht die Familie den schönen Schein aufrecht zu erhalten, doch langsam bröckelt der Putz von der perfekten Fassade.

Dabei hat Familienoberhaupt Walter Goodfellow nur die besten Absichten. Weil der gutmütige Pfarrer aber wie besessen an der perfekten Predigt arbeitet, ist er blind gegenüber den Problemen in seiner Familie. Weder bekommt er mit, dass seine gelangweilte Frau Gloria mit ihrem unverschämt gut aussehenden Golflehrer Lance nach Mexiko durchbrennen will, noch ist ihm bewusst, dass seine frühreife Tochter Holly ganz ungeniert ihre Freunde wie Socken wechselt und der schüchterne Sohn Petey die tägliche Zielscheibe auf dem Schulhof ist.

Mitten in dieses Chaos platzt die charmante und liebenswerte Haushälterin Grace, die allerdings eine etwas eigene Einstellung zum Thema "Haushaltsführung" hat. Die grauhaarige alte Dame scheint die Antwort auf alle Probleme zu sein, denn fast wie von selbst lösen sich die Störenfriede in Luft auf: der ständig kläffende Nachbarhund, die neugierigen Nachbarn, die Rüpel ins Peteys Schule.

Doch bald wird sich zeigen, was hinter der scheinbar sanften Schale der neuen Haushälterin wirklich steckt und ?Little Wallop? wird ein neues, delikates Geheimnis zu hüten haben ...


Darsteller & Stab Darsteller: Rowan Atkinson (Walter Goodfellow), Kristin Scott Thomas (Gloria Goodfellow), Maggie Smith (Haushälterin Grace Hawkins), Patrick Swayze (Golflehrer Lance), Tamsin Egerton (Holly Goodfellow), Toby Parkes (Petey Goodfellow), Emilia Fox (Rosie Jones), Liz Smith (Mrs. Parker), James Booth (Mr. Brown), Jack Ryan (Holly's Freund David)

Stab:Regie: Niall Johnson • Produktion: Julia Palau, Matthew Payne • Drehbuch: Richard Russo, Niall Johnson • Vorlage: - • Filmmusik: Dickon Hinchliffe • Kamera: Gavin Finney • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Crispian Sallis • Schnitt: Jonathan Sales, Robin Sales • Kostüme: Victoria Russell • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Paul Herbert •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Mord im Pfarrhaus ist eine ebenso charmante, wie erfrischend respektlose Komödie über Familie, Kleinstadtmentalität und die schwere Kunst des Glücklichseins - besonders wenn man dabei über Leichen gehen mußs. In den Hauptrollen glänzen Starkomiker Rowan Atkinson (Mr. Bean, Tatsächlich Liebe), Kristin Scott Thomas (Der Pferdeflüsterer, Der englische Patient, Vier Hochzeiten und ein Todesfall) sowie Oscar®-Preisträgerin Maggie Smith (Der Duft von Lavendel, Harry Potter 1 - 4), die Grande Dame des englischen Theaters und Films. In einer weiteren Paraderolle ist Patrick Swayze (Dirty Dancing) als Golflehrer Lance zu sehen.

film-dienst 7/2006: Weitgehend unterhaltsame, zunächst gut entwickelte und brillant gespielte schwarzhumorige Komödie, die im letzten Drittel deutlich abfällt und sich in flauen Albernheiten erschöpft.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Constantin Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper