Breakfast on Pluto

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakate im Großformat: DeutschlandGroßbritannien • Homepage • Trailer (1,68 MB) •

Titel Deutschland: Breakfast on Pluto
Titel Großbritannien: Breakfast on Pluto
Genre: Komödie, Drama
Farbe, Irland, Großbritannien, 2005

Kino Großbritannien: 13. Januar 2006
Kino Deutschland: 25. Mai 2006
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 129 Minuten, FSK 12



Inhalt 1958 wird Patrick "Kitten" Braden in Tyreelin, nahe der Grenze zu Nordirland, geboren. Aus der Ferne betrachtet, wirkt das verschlafene Nest wie ein Postkartenidyll, doch dieser Eindruck täuscht. Patrick ist ein Findelkind ? das Resultat eines "Fehltritts" des Dorfgeistlichen. Seine Mutter, die bei Vater Bernard als Haushälterin gearbeitet hat, ist seit der Niederkunft verschwunden.

Patrick wächst bei einer Pflegemutter auf: Ma Braden ist die boshafte, trinkfeste Chefin des örtlichen Pubs. Schon als er zehn Jahre alt ist, hat Patrick eine Vorliebe für die Kleider und Lippenstifte seiner Stiefschwester. In seinen Teenager-Jahren, als Glam-Rocker mit beträchtlichem Mascara-Verbrauch, legt Patrick sich immer wieder mit den dörflichen Autoritäten an ? bis er schließlich auf der Suche nach seiner leiblichen Mutter das bigotte Irland verlässt und nach London geht.

Doch "Kitten" findet sich nur schwer in dem grausam-grotesken Leben der Metropole zurecht. Auch die Suche nach seiner Mutter gestaltet sich zu einer wahren Odyssee, bei der er den skurrilsten Menschen begegnet, beinahe umgebracht wird ? und schliesslich an dem einzigen Ort landet, von dem er glaubte, ihn für immer hinter sich gelassen zu haben: seine Heimatstadt ...


Darsteller & Stab Darsteller: Cillian Murphy (Patrick "Kitten" Braden), Liam Neeson (Vater Bernard), Ruth Negga (Charlie), Laurence Kinlan (Irwin), Stephen Rea (Bertie), Brendan Gleeson (John-Joe), Conor McEvoy (Junger Patrick Braden), Gavin Friday (Billy Hatchet), Ian Hart (PC Wallis), Eva Birthistle (Eily Bergin / Eily Lookalike), Ruth McCabe (Ma Braden), Bryan Ferry

Stab:Regie: Neil Jordan • Produktion: Alan Moloney, Neil Jordan, Stephen Wooley • Drehbuch: Neil Jordan, Patrick McCabe • Vorlage: nach dem gleichnamigen Roman von Patrick McCabe • Filmmusik: - • Kamera: Declan Quinn • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Tom Conroy • Schnitt: Tony Lawson • Kostüme: Eimer Ni Mhaoldomhnaigh • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 11/2006: Mit leichter Hand, der gebotenen Dramatik und unter Aufbietung einer großartigen Besetzung verschränkt der Film in 36 Kapiteln die Irrfahrt eines irischen "Candide" mit der jüngeren britischen Geschichte.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Sony Pictures © 1994 - 2010 Dirk Jasper