Date Movie

Produktionsnotizen

Seit Jahren gibt es Komödien, die sich über andere Genres lustig machen: Sportfilme, Agentenfilme und Horrorfilme wurden oft und gerne persifliert. Warum nur hatte sich noch kein Filmemacher Romanzen vorgenommen? Diese Frage war es, die sich Aaron Seltzer und Jason Friedberg, zwei der sechs Autoren der erfolgreichen Parodie Scary Movie (2000), stellten. Ihr erstes Spoof-Drehbuch Agent 00 ? Stirb dümmer - Jetzt erst Recht (1996) hatten die beiden verkauft, als sie gerade das College absolviert hatten.

Ein paar Jahre später trugen sie mit ihrem Drehbuchbeitrag ihr Scherflein zum Gelingen des Blockbusters Scary Movie bei. Nun haben sie das Genre der romantischen Komödie ins Visier genommen. ?Wir haben uns zahllose romantische Komödien zu Gemüte geführt und fanden, dass wir mit dieser Filmgattung einigen Spaß haben könnten?, sagt Aaron Seltzer. Friedberg stellt die klassische Prämisse von DATE MOVIE vor: ?Bodenständiges Mädchen von nebenan wandelt sich vom hässlichen Entlein zur Schönheit, lernt Jungen kennen, bringt ihn mit nach Hause, die Eltern hassen den Kerl, und damit beginnt der typische Hindernislauf.?

Oder wie Seltzer es beschreibt: ?Wir wählten denkwürdige Szenen aus verschiedenen romantischen Komödien aus und setzten sie in einer Form zusammen, dass wir ausreichend Raum hatten, uns darüber lustig zu machen.? Die Figur im Mittelpunkt ist Julia Jones. Schon der Name ist ein Insiderwitz: Er setzt sich zusammen aus dem Namen von Superstar Julia Roberts und der beliebten Roman- und Filmfigur Bridget Jones und stellt entsprechend eine Mischung aus Typen dar, denen Kinogänger auf der ganzen Welt gerne zusehen, wie sie sich verlieben. Julia ist das Herz von DATE MOVIE. ?Eines wissen wir über Julia: Egal, wie übel ihr mitgespielt wird, sie lässt sich einfach nicht unterkriegen?, sagt Seltzer. ?Sie glaubt an die wahre Liebe, und das ist der Aufhänger für unsere ganze Geschichte.?

Den Filmemachern war es von Anfang an wichtig, ihre Flut von Gags in einer grundsätzlich glaubwürdigen Geschichte unterzubringen. ?Die Herausforderung bestand für uns darin, DATE MOVIE einerseits so albern und ausgelassen wie möglich zu gestalten, weil das die Grundlage für den Humor eines derartigen Projekts darstellt?, erklärt Produzent Paul Schiff. ?Andererseits wollten Aaron und Paul die Figuren real, nachvollziehbar und bodenständig zeichnen, damit man sich als Zuschauer auf ihre Seite schlägt. Das war eine ziemlich raffinierte Balance zwischen Slapstick-Komödie und ernsten Ansätzen.?

Die Filmemacher verwendeten viel Mühe darauf, die realistischen Momente zu zeichnen. Friedberg berichtet: ?Wir wollten, dass sich das Publikum für die Figuren interessiert und an die Liebesgeschichte glaubt.? Aber die Filmemacher geben auch bereitwillig zu, dass im Zweifelsfall der Humor die erste Geige spielte. ?Wir machen uns über eine regelrechten Waschzettelliste von romantischen Komödien lustig, Filme jeder denkbaren Form und Größe, die einfach fällig waren, dass man sich über sie lustig macht?, sagt Paul Schiff. ?DATE MOVIE nimmt sich Konventionen der romantischen Komödie vor, die das Publikum längst schon einmal durch den Gagwolf gedreht sehen wollte.?

Der Überraschungsblockbuster My Big Fat Greek Wedding ? Hochzeit auf Griechisch (2002) war einer der Hauptlieferanten für die Gags. In der Komödie von Joel Zwick bestehen Nia Vardalos? traditionelle griechische Eltern darauf, dass ihre Tochter einen Griechen heiraten mußs. Parallel dazu machen auch die Eltern von Julia Jones in DATE MOVIE ihrer Tochter das Leben schwer: Auch sie bestehen darauf, dass der künftige Ehemann von Julia ihrem Kulturkreis entstammt. Das ist keine leichte Aufgabe, denn diese Familie stellt im Bereich Multikulti absolut neue Rekorde auf. Julias Vater ist Afroamerikaner, Ihre Mutter ist Inderin, und ihre Schwester ist Japanerin. Es ist einfach unmöglich für Julia, es allen recht zu machen.

Julias Vater würde nichts lieber sehen, als dass seine Tochter den Mann ehelicht, den er höchstpersönlich ausgesucht hat. Aber sie will ihr Ideal von der wahren Liebe nicht opfern. Sie findet ihren Traummann in Grant Fuckyerdoder, den die Filmemacher zu Ehren von Romantic-Comedy-Star Hugh Grant und dem fiktiven Star der Meet the Parents und Meine Frau, ihre Schweigereltern und ich-Filme, Greg Focker, tauften. Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (2004) war auch das Vorbild für die amerikanischen Eltern des Briten Grant Fuckyerdoder: Bernie und Roz, die ein bisschen an Dustin Hoffman und Barbra Streisand erinnern.

Bevor Julia in Grant die wahre Liebe findet, sucht sie Rat bei dem Date-Doktor Hitch ? selbstverständlich ein Verweis auf den letztjährigen Comedy-Hit Hitch ? Der Date Doktor (2005) mit Will Smith. Hitch unterzieht sie einem Makeover, das wiederum die bekannten Reality-Shows ?Pimp My Ride? und ?Extreme Makeover? auf den Arm nimmt. An dieser Stelle nehmen sich die Filmemacher den typischen Hässliches-Entlein-entpuppt-sich-als-Schwan-Plot vor und stellen ihn kurzerhand auf den Kopf. Julia ist nicht jemand, der man einfach nur die Augenbrauen zupfen müsste oder die nur ihr nuttiges Outfit ablegen müsste, um verändert und wunderschön zu erscheinen. Dieses Mädchen wiegt 150 Kilo ? und mußs sich verdammt anstrengen, der Schwan zu werden, der sich in ihr versteckt. Aber sie kriegt das hin.

?Wir haben diese Makeover-Nummer einfach bis ins Extrem ausgereizt?, bekennt Friedberg, ?und haben uns eine totale Übertreibung der traditionellen Makeover-Montagen gängiger romantischer Komödien ausgedacht.? DATE MOVIE nahm sich Die Hochzeit meines besten Freundes (1997) als Vorbild für die Figur der hinreißenden ehemaligen Verlobten Andy, die im Film von Sophie Monk gespielt wird. In Hochzeit meines besten Freundes wurde diese Figur von Cameron Diaz dargestellt.

Friedberg und Seltzer veralbern auch eine der etwas affigeren Konventionen des Genres, den so genannten ?Slow-Motion-Auftritt?. Seltzer erzählt: ?In all diesen Filmen gibt es eine Szene, in der eine Frau in Zeitlupe aus einem Swimming Pool auftaucht, und niemand nimmt jemals Bezug auf die Merkwürdigkeit, dass sich alles auf einmal verlangsamt. Also lassen wir unsere Figur in DATE MOVIE einen Presslufthammer in den Boden rammen, eine Banane essen und auf einem Trampolin springen ? alles, was man sich vorstellen kann, das großartig aussieht, wenn es eine wunderbare Frau in Zeitlupe unternimmt. Das ist sozusagen unsere Verbeugung vor der Slow-Motion-Poolszene mit Phoebe Cates in Ich glaub, mich knutscht ein Elch (1982).?

Nach Fertigstellung des Drehbuchs begann die Besetzung der acht Hauptfiguren und 50 weiteren Sprechrollen. Am wichtigsten war es zunächst, die richtige Schauspielerin für die Rolle der Julia Jones zu finden. Die Figur hatten Friedberg und Seltzer mit Alyson Hannigan im Kopf geschrieben. ?Manchmal hilft es ungemein, wenn man an einen Schauspieler denkt und mit dessen Stimme spricht ? ob man ihn am Ende besetzt oder nicht?, meint Friedberg. ?Alyson Hannigan war von Anfang an unsere ideale Julia Jones, weil Alyson so ?sweet? ist ? Frauen mögen sie und Jungs sind verrückt nach ihr.?

Als Seltzer und Friedberg sie tatsächlich ansprachen, sagte Hannigan schnell zu. ?Ich hatte noch nie zuvor das Drehbuch zu einer Parodie gelesen?, sagt sie. ?Aber DATE MOVIE erwies sich als optimaler Einstieg in das Genre. Das Drehbuch war verrückt und sehr komisch. Aber es hatte auch viel Herz, und das sprach mich ganz besonders an.? Mit Hannigan an Bord begann DATE MOVIE endgültig Form anzunehmen, befinden die Filmmacher. ?Alyson ist eine tolle Schauspielerin mit perfektem komischem Timing?, erklärt Seltzer. ?Ich glaube, die Bandbreite ihres Talents war uns gar nicht wirklich bewusst, bis die erste Klappe fiel. Sie fiel niemals aus ihrer Rolle heraus und verlor niemals die Emotionen Julias aus den Augen.?

Als nächstes galt es, die Rolle des Grant Fuckyerdoder zu besetzen, der etwas arrogante, charmante, tollpatschige britische Kerl, an den Julia ihr Herz verliert. ?Wir ließen hunderte von britischen Schauspielern vorsprechen und waren schon so weit, die Figur zu einem Amerikaner zu machen?, erinnert sich Friedberg. ?Dann kam Adam Campbell zur Tür herein, und wir waren sofort begeistert.? Campbell, der gerade von Großbritannien nach Los Angeles gezogen war, konnte sein Glück gar nicht fassen, dass er nur Monate nach seiner Ankunft in den USA gleich eine Hauptrolle in einer großen US-Produktion landen konnte.

?Nachdem ich für die Rolle vorgesprochen hatte, vergingen sechs Wochen, bis ich die Zusage erhielt?, sagt er. ?Ich kann mich erinnern, dass ich den Anruf an einem Montag um 18:20 Uhr erhielt. Ich konnte es wirklich nicht fassen. Ich bat Aaron und Jason, mich noch einmal anzurufen, um sicher zu gehen, dass sie wirklich mich meinten und nicht irgendeinen anderen Adam Campbell. Mein Agent versicherte mir, dass sie wirklich mich meinten. Aber ich habe sie trotzdem noch einmal anrufen lassen.?

Sophie Monk spielt Grants ehemalige Verlobte Andy. Wichtig war, dass die Darstellerin einerseits attraktiv genug sein mußste, um Hannigans Julia zu beeindrucken, andererseits kein Problem damit haben durfte, sich komplett zum Affen zu machen. Monk, ein großer Musikstar in ihrer Heimat Australien und Neuseeland, war sofort mit Leib und Seele bei der Sache. ?Wir ließen jedes hübsche Mädchen von Los Angeles bis New York vorsprechen?, sagt Seltzer. ?Wir wollten einen Filmneuling, der außerdem die Art von Komödie verstehen mußste. Sie kam rein und verdrehte uns förmlich den Kopf.?

?Sophie ist in Wahrheit der Bösewicht in unserer Geschichte?, meint Friedberg. ?Ohne sie würde der Film in sich zusammenfallen. Wir wollten eine schöne und einschüchternde Schauspielerin besetzen. Sophie war all das und mehr. Wir gaben uns Mühe, unsere Frauen nicht ans Set einzuladen, wenn sie da war, um Eifersuchtsszenen zu vermeiden.? Monks Gesangstalente kamen wie gerufen für eine Szene, in der die Hauptfiguren im Familienrestaurant der Jones? den Burt Bacharach-Klassiker ?Say A Little Prayer? anstimmen sollten. Adam Campbell sagt: ?Wir alle hatten keine wirkliche Gesangserfahrung ? mit Ausnahme von Sophie. Das war ziemlich einschüchternd. Also haben wir einfach versucht sie zu ignorieren.?

Nachdem die Hauptfiguren für das Liebesdreieck besetzt waren, wandten sich die Filmemacher den Darstellern für die Familien Jones und Fuckyerdoder zu. Eddie Griffin mag auf den ersten Blick nicht die offensichtliche Wahl für die Darstellung des Vaters von Julia, Frank Jones, sein. Aber seine Besetzung gehört natürlich zum schrägen Figurenkonzept von DATE MOVIE. Seltzer berichtet: ?In frühen Fassungen des Drehbuchs war Julias komplette Familie schwarz. Dann entschieden wir uns für multikulturell. Dann überlegten wir uns: Wäre es nicht komisch, wenn nur der Vater Afroamerikaner wäre??

?Aaron und ich hatten vor Jahren bei einem anderen Projekt mit Eddie zu tun, also hatten wir eine gute Beziehung zu ihm?, erzählt Friedberg. ?Wir riefen ihn an und sagten: Was hältst du davon, wenn du den Vater von Alyson Hannigan spielen würdest? Und er antwortete: Ich bin dabei.?

?Ich bin der einzige Schwarze in diesem Film?, merkt Griffin an. ?Die Chancen sind ganz gut, dass ich auffalle.? In Bezug auf die ungewöhnlich buschigen Augenbrauen seiner Figur, die ihn aussehen lassen wie ein Eichhörnchen in einem Nerzmantel, sagt Griffin: ?Mit diesen Augenbrauen steche ich dann wirklich heraus. Ich bin sozusagen in 3-D zu sehen.?

?Eddies Augenbrauen mußs man wirklich gesehen haben?, lacht Hannigan. ?Ich wäre nicht schockiert, wenn er mir erzählen würde, dass er einen Puppenspieler unter seiner Perücke versteckt gehabt hätte, weil sie wirklich ein Eigenleben haben.? Fred Willard und Jennifer Coolidge spielen Grants Eltern Bernie und Roz Fuckyerdoder. Beide kennt man für ihre Improvisationsarbeit in einer Reihe von Filmen von Christopher Guest, hatten aber vor DATE MOVIE noch nie eine gemeinsame Szene vor der Kamera.

?Mit Fred und Jennifer haben wir den Hauptpreis gezogen?, meint Seltzer. ?Wir mußsten sie einfach nur machen lassen. Das war, als würde man ein Orchester mit den besten Musikern des Planeten dirigieren.? Bei der Darstellung von Roz berief sich Jennifer Coolidge immer wieder auf Barbra Streisand, deren Porträt in Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich die Inspiration für die Figur in DATE MOVIE war. Mit Hilfe einer Perücke, die von der Person hergestellt wurde, die auch Streisands Perücke für Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich gemacht hatte, konnte sich Coolidge perfekt in ihre Rolle hinein versetzen. Aber das war noch nicht alles.

?Am ersten Tag beim Make-up und Friseur, wo man sie auf Barbra Streisand trimmte, sagte Jennifer: ,Ich mußs eine Nase haben, verpasst mir eine Nase??, erinnert sich Friedberg. ?Aaron und ich hatten darüber noch nicht einmal nachgedacht ? aber es war eine wunderbare Idee, die ganz ausgezeichnet zu der Figur passte.? Für eine Szene, in der Roz ihrer potenziellen Schwiegertochter Ratschläge gibt, wie sie ihr Sexleben aufmotzen könnte, ließ sich Coolidge auch ein paar ausgesprochen blumige Beschreibungen einfallen, die man recht unschwer als Synonyme für Sexstellungen verstehen konnte.

?Viele von ihnen fielen ihr ganz spontan ein ? Jennifer ist einfach brillant?, fährt Friedberg fort. ?Als wir die Szene drehten, konnte man hinter dem Monitor nichts mehr verstehen, weil sich alle im Raum bogen vor Lachen.? Von all den Filmen und Fernsehshows, die DATE MOVIE aufs Korn nimmt, kann nur ?The Bachelor? von sich behaupten, dass der eigene Moderator Teil des Gags war. ?Ich habe Parodien über mich in ,Saturday Night Live?, ,David Letterman? und ,Jay Leno? gesehen?, erzählt der tatsächliche ?Bachelor?-Moderator Chris Harrison. ?Man hat sich überall schon über mich lustig gemacht. Es war also an der Zeit, dass ich endlich einmal über mich selber lache. Vielleicht geht das ja auf meine Kosten, aber ich nehme das jetzt erst einmal als Ehre wahr.?

Seltzer und Friedberg bestehen darauf, dass diese Veralberung und all die anderen Gags in DATE MOVIE ausschließlich gutmütiger Natur sind. ?Wir haben nichts gegen romantische Komödien?, sagt Seltzer. ?Die Filme, über die wir uns lustig machen, sind gute Filme. Aber manchmal nehmen sie sich einfach zu ernst. Und das ist der Punkt, an dem unsere Arbeit beginnt.?

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Kinowelt © 1994 - 2010 Dirk Jasper