Der Ring des Nibelungen - Die Walküre

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund •

Titel Deutschland: Der Ring des Nibelungen - Die Walküre
Titel USA: -
Genre: Oper
Farbe, -, -

Kino USA: -
Kino Deutschland: 9. Juli 2006
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: - Minuten, FSK -



Inhalt Die Walküre - Machtstreben, Ehebruch und Betrug ? der Ring wird gesucht.

Der erste Tag des Bühnenfestspiels zeigt Wotans unehelichen Spross Siegmund, der ein widerstandsfähiges Schwert findet, mit seiner Zwillingsschwester Sieglinde inzestuösen Ehebruch begeht und dadurch den Zorn Frickas, Wotans Frau und Hüterin der Ehe, herausfordert. Wotan, von Fricka gezwungen, das sittenwidrige Paar zu vernichten, beauftragt seine Lieblingstochter, die Walküre Brünnhilde, mit dem Mord.

Doch Brünnhilde hat Mitleid, besonders mit der schwangeren Sieglinde, und weigert sich. Wotan greift selbst zur Waffe, zertrümmert Siegmunds Schwert und tötet ihn. Sieglinde entkommt, und die widerspenstige Brünnhilde bekommt zur Strafe einen feurigen Keuschheitsgürtel, den nur ein wirklicher Held durchbrechen kann ...


Darsteller & Stab Darsteller: Donald McIntyre (Wotan), Peter Hofmann (Siegmund), Matti Salminen (Hunding), Jeannine Altmeyer (Sieglinde), Gwyneth Jones (Brünnhilde), Hanna Schwarz (Fricka), Carmen Reppel (Walküre Gerhilde), Karen Middleton (Walküre Ortlinde), Katie Clarke (Walküre Helmwige), Gabriele Schnaut (Walküre Waltraute), Marga Schiml (Walküre Siegrune), Ilse Gramatzki (Walküre Grimgerde), Gwendolyn Killebrew (Walküre Schwertleite), Elisabeth Glauser (Walküre Rossweisse)

Stab:Regie: - • Produktion: Patrice Chéreau • Drehbuch: - • Vorlage: nach dem Stück von Richard Wagner • Filmmusik: Pierre Boulez • Kamera: Brian Large • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Richard Peduzzi • Schnitt: - • Kostüme: Jacques Schmidt • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken FAZ: In der Einheit von schauspielerischer und sängerischer Intensität sind die Leistungen der Protagonisten allerhöchster Bewunderung wert. ... wie überragend RING-Dirigent Pierre Boulez ist, welchen Furor er zu erzeugen weiss und mit welcher Subtilität er die Klangschichtungen und Linienzüge dieser Partitur aufzeigt. Der Spiegel: Wegweisend für ein neues Wagner-Verständnis.
Hintergrund Der Ring des Nibelungen besteht aus 4 Teilen: Das Rheingold, Die Walküre, Siegfried, Götterdämmerung.
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Salzgeber © 1994 - 2010 Dirk Jasper