Trennung mit Hindernissen

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Trailer •

Titel Deutschland: Trennung mit Hindernissen
Titel USA: The Break-Up
Genre: Komödie, Romanze
Farbe, USA, 2006

Kino USA: 2. Juni 2006
Kino Deutschland: 10. August 2006
Kino Schweiz (D): 10. August 2006
Kino Österreich: 11. August 2006
Laufzeit Kino: 106 Minuten, FSK 6



Inhalt Sind Brooke und Gary ein Traumpaar? Nun, wenn man davon absieht, dass sie sich nach dem warmen Nest sehnt und er sich am liebsten um gar nichts kümmert, dann, ja dann - nein, nicht mal. Wahrscheinlich ist Brooke einfach zu pingelig. Ständig ärgert sie sich darüber, hinter Gary herzuräumen. Der hingegen schaltet auf Durchzug und so platzt die Bombe.

Ein Streit, die Trennung, ein Problem: Keiner kann sich eine eigene Wohnung leisten. Kurzerhand zieht Gary ins Wohnzimmer und genießt dort sein wiedererlangtes Junggesellenleben in vollen Zügen und mit jeder Menge leerer Bierflaschen. Brooke hingegen testet ihre Wirkung auf die Männerwelt.

Was folgt, ist ein gegenseitiges Taktieren, Täuschen und Tricksen - schließlich beansprucht jeder die Wohnung ganz für sich. Doch eines Tages wendet sich das Blatt, und Brooke stellt sich die Frage: Geht es hier um die Wohnung oder um Gary?


Trailer Deutschland
Bei Browserproblemen bitte mit der rechten Maustaste hier klicken und dann "Ziel speichern unter" anklicken!

Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronsprecher): Vince Vaughn (Gary Grobowski / Stefan Fredrich), Jennifer Aniston (Brooke Meyers / Ulrike Stürzbecher), Joey Lauren Adams (Addie / Dorette Hugo), Ann-Margret (Wendy Meyers / Rita Engelmann), Jason Bateman (Riggleman / Stefan Gossler), Judy Davis (Marilyn Dean / Helga Sasse), Vincent D'Onofrio (Dennis Grobowski / Lutz Schnell), Jon Favreau (Johnny O / Detlef Bierstedt), Cole Hauser (Lupus Grobowski / Tobias Kluckert), John Michael Higgins (Richard Meyers / Frank-Otto Schenk), Justin Long (Christopher / Frank Schaff)

Stab:Regie: Peyton Reed • Produktion: Vince Vaughn, Scott Stuber • Drehbuch: Jeremy Garelick, Jay Lavender • Vorlage: nach einer Story von Vince Vaughn, Jeremy Garelick, Jay Lavender • Filmmusik: John Brion • Kamera: Eric Edwards • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Andrew Laws • Schnitt: David Rosenbloom, Dan Lebental • Kostüme: Carol Oditz • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Regisseur Peyton Reed (Down with Love - Zum Teufel mit der Liebe) zeigt mal wieder, wohin Liebe so führen kann. In getrennte Betten zum Beispiel. Trennung mit Hindernissen, eine romantische Komödie mit Jennifer Aniston ("... und dann kam Polly") und Vince Vaughn (Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen), die sich das Zusammenleben vielleicht noch einmal hätten überlegen sollen. Trennung mit Hindernissen ? der ultimative Aufbruch in eine witzig freche Geschichte voll turbulenter Wendungen. Maßgeschneidert für alle, die "Sex and the City" lieben.

film-dienst 16/2006: Lahmes, wenig überzeugendes Beziehungsdrama, das es nicht versteht, aus den genrebedingten Möglichkeiten unterhaltsames Kapital zu schlagen.

Filmplakat
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper