Die Quereinsteigerinnen

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland • Homepage •

Titel Deutschland: Die Quereinsteigerinnen
Titel USA: -
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 2005

Kino USA: -
Kino Deutschland: 17. August 2006
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 81 Minuten, FSK o. A.



Inhalt Die Freundinnen Katja und Barbara entführen aus einer Laune heraus Harald Winter, Chef eines deutschen Telefonkonzerns. Sie fordern die Wiederaufstellung der schönen alten gelben Telefonzellen. In einem abgelegenen Ferienhäuschen zwingen sie Harald zu unbeschwertem Müßiggang.

Der ist zunächst empört über die Unprofessionalität der Entführung und ärgert sich, dass ihm sein freies Wochenende vermiest wird. Als aber seine zaghaften Fluchtversuche scheitern, findet er schnell Gefallen an den Abenden mit Spiel, Tanz und Eierlikör, zu denen Katja und Barbara ihn verführen. Besonders die bezaubernde Barbara lässt ihn sein altes Leben mehr und mehr vergessen.

Statt Vorstandssitzung macht er Kaffeepause, statt Bilanzen liest er Belletristik, und der Waldlauf ersetzt den Verhandlungsmarathon. Der erpresste Konzern scheint sich der Forderung zu beugen. Doch das Idyll ist bedroht, denn während die ersten gelben Telefonzellen aufgestellt werden, hat im Hintergrund bereits der skrupellose Sonderermittler Korn seine Arbeit aufgenommen ...


Darsteller & Stab Darsteller: Nina Proll (Barbara), Claudia Basrawi (Katja), Mario Mentrup (Stefan), Rainer Knepperges (Harald Winter), Klaus Lemke (Korn), Eva-Maria Hings (Frau Färber), Ferdi Pickart (Herr Färber), Guy Nanetti (Techniker), Helene Nierfeld (Dame am Bahnhof), Helmut W. Banz (Mann am Wald)

Stab:Regie: Rainer Knepperges, Christian Mrasek • Produktion: - • Drehbuch: Rainer Knepperges • Vorlage: - • Filmmusik: Die Heiligen Söhne des Ackers, Thomas Hermel • Kamera: Matthias Rajmann • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Claudia Stock • Schnitt: Kawe Vakil • Kostüme: Elena Wegener • Make Up: - • Ton: Siddho Varza, Ralf Weber • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Die Quereinsteigerinnen ist eine vergnüglich absurde Komödie. Ein Film wie ein beschwipster Abend mit Freunden.

Dominik Graf (Filmemacher): Die beiden Frauen sind großartig. Nina Proll hab ich noch nie so verführerisch gesehen. Claudia Basrawi, frech und schläfrig gleichzeitig, hat einen sehr präzisen seventies-Ton am Leib. Der Film ist eigentlich völlig irre, aber er hat auch was Gemütliches, weil er auf den Momenten beharrt.

Tip: Frei und unbeschwert, wild und gefährlich, richtig lustig und besonders wertvoll.

Artechock: Ein großes, wunderbares Loblied auf die Unprofessionalität.

Süddeutsche Zeitung: Lässig, bezaubernd, irre.

FAZ: Ohne Rücksicht auf Verluste!

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Rif Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper