Confetti - Heirate lieber ungewöhnlich

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund • Filmplakate im Großformat: DeutschlandEngland

Titel Deutschland: Confetti - Heirate lieber ungewöhnlich
Titel England: Confetti
Genre: Komödie
Farbe, England, 2006

Kino England: 5. Mai 2006
Kino Deutschland: 7. September 2006
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 99 Minuten, FSK 6



Inhalt Das Leben dreier junger Paare, die unter Einsatz von Zahnweißmachern und manikürten Fingernägeln um den Titel "Die originellste Hochzeit des Jahres" konkurrieren, den das "Confetti Magazin" ausgelobt hat. Auf dem Spiel stehen ein £ 500.000 Traumhaus, das Foto des Gewinnerpaares auf dem Cover der nächsten Ausgabe und schließlich der wichtigste Tag in ihrem Leben.

Wir begleiten Matt und Samantha, Josef und Isabelle und Michael und Joanna bei der aufregenden Auswahlprozedur der Teilnehmer und durch die ereignisreichen Wochen der Vorbereitungen bis zum großen Finale. Matt und Samantha sind altmodische Romantiker, die auf Hollywood-Musicals setzen, Josef und Isabelle sind ambitionierte Tennisfreaks, die unbedingt gewinnen möchten, Michael und Joanna wiederum sind Nudisten, die sich rein gar nichts aus Klamotten machen.

Die professionellen Hochzeitsplaner Heron & Hough helfen den Paaren ihre Träume zu verwirklichen, indem sie ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihnen eine Schulter anbieten, an der man sich zur Not auch mal ausweinen kann. Probleme werden besprochen, Farbskalen koordiniert und Tänze einstudiert. Hüte, Tennisbälle und Feigenblätter liegen parat.

Welches glückliche Paar wird den Preis ergattern? Werden Confetti-Herausgeberin Vivien und der Verleger Antoni ihre Auswahl der Finalisten bereuen und am Ende das Ergebnis manipulieren? Werden die Bräute und Bräutigame dem Wettbewerbsdruck standhalten und glückselig vor dem Traualtar stehen? Der große Tag rückt näher ...


Darsteller & Stab Darsteller: Martin Freeman (Matt), Jessica Stevenson (Samantha), Stephen Mangan (Josef), Meredith MacNeill (Isabelle), Robert Webb (Michael), Olivia Colman (Joanna), Vincent Franklin (Hochzeitsplaner Heron), Jason Watkins (Hochzeitsplaner Hough), Felicity Montagu (Vivien), Jimmy Carr (Antoni)

Stab:Regie: Debbie Isitt • Produktion: Ian Benson, Ian Flooks für Fox Searchlight Pictures / BBC Films / Wasted Talent / Screen West Midlands • Drehbuch: Debbie Isitt • Vorlage: - • Filmmusik: Paul Englishby • Kamera: Dewald Aukema • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Chris Roope • Schnitt: Nicky Ager • Kostüme: Deirdre Clancy • Make Up: Marella Shearer (Make Up) • Ton: Glenn Marullo • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Debbie Isitts Komödie Confetti präsentiert ein einzigartiges Ensemble erstklassiger englischer Schauspieler und Comedians: Martin Freeman ("Per Anhalter durch die Galaxis", 2005), Jessica Stevenson (?Spaced?, 1999, und ?The Royle Family?, 1998), Stephen Mangan (?Green Wing?, 2004), Robert Webb (?Peep Show?, 2003), Felicity Montagu (?I?m Alan Partridge?, 1997 ? 2002), Alison Steadman (?Das Leben ist süß? 1990) und den vielfach preisgekrönten Jimmy Carr.

film-dienst 18/2006: Als Parodie auf Hochzeitsshows angelegt, erschöpft sich der Humor der Komödie allzu bald in Klischees. Die zu flach angelegten Charaktere können der schlichten Handlung weder komödiantische Glanzlichter aufsetzen noch dramatische Tiefe verleihen.


Hintergrund Gesucht: Die originellste Hochzeit des Jahres! Inspiriert von den Aufregungen und Anstrengungen und nicht zuletzt den Kosten der realen Hochzeitsvorbereitungen ihrer Schwester, hat Regisseurin Debbie Isitt zwei Jahre damit verbracht, das manchmal riskante und oft sehr überdrehte Geschäft des Heiratens zu untersuchen.

Ausgerüstet mit dem Recherchematerial und dem Konzept für eine dokumentarische Reality-Show, stellte Debbie Isitt einen außergewöhnlichen Cast zusammen und motivierte die Comedians in einem intensiven Improvisations-Workshop, ihre Charakterrollen selbst zu entwickeln. Nachdem die Schauspieler einmal in ihre Rollen geschlüpft waren, blieben sie quasi darin während der gesamten Drehzeit.

Anstatt vom Regisseur beobachtet und dirigiert zu werden, arbeiteten sie ohne Skript und schufen eine einmalige, spontane und oft sehr anrührende Komödie über das Heiraten.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper