Lucas der Ameisenschreck

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Homepage • Trailer •

Titel Deutschland: Lucas der Ameisenschreck
Titel USA: The Ant Bully
Genre: CGI, Abenteuer, Komödie
Farbe, USA, 2006

Kino USA: 28. Juli 2006
Kino Deutschland: 12. Oktober 2006
Kino Schweiz (D): 12. Oktober 2006
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 89 Minuten, FSK o. A.



Inhalt Der zehnjährige Lucas Nickle hat es nicht leicht: Er ist kürzlich umgezogen und hat noch keinen einzigen neuen Freund gefunden. Im Gegenteil, die Jungen aus der Nachbarschaft machen ihm das Leben zur Hölle. Seinen Frust darüber lässt er an den unschuldigen Ameisen in seinem Garten aus, die sich anfangs nicht wehren können.

Doch eines Tages schlagen die Ameisen zurück: Sie verabreichen Lucas einen Zaubertrank, der sein Schrumpfen auf Ameisengröße bewirkt ? vor Gericht wird er von der weisen Ameisenkönigin verurteilt, sich dem Leben in der Ameisenkolonie anzupassen, um seine Freiheit zurück zu bekommen. In der Ameisenwelt warten eine Menge Abenteuer auf den kleinen Lucas, und er lernt so manche Lektion fürs Leben: über Freundschaft, Mitgefühl, Treue und über den Mut, für seine Ziele selbstbewusst einzutreten.

Und Mut braucht Lucas, denn der Kolonie droht das Ende durch einen schmierigen und mürrischen Kammerjäger. Doch Lucas und all seine neuen Freunde sind gewappnet für den bevorstehenden Kampf ums nackte Überleben.


Trailer Deutschland
Bei Browserproblemen bitte mit der rechten Maustaste hier klicken und dann "Ziel speichern unter" anklicken!

Darsteller & Stab Synchronsprecher (Rolle / dt. Synchronsprecher): Julia Roberts (Hova / Barbara Schöneberger), Nicolas Cage (Zoc), Meryl Streep (Queen Ant), Paul Giamatti (Stan Beals), Zach Tyler (Lucas Nickle), Regina King (Kreela), Bruce Campbell (Fugax), Lily Tomlin (Mommo), Cheri Oteri(Doreen Nickle), Larry Miller (Fred Nickle), Allison Mack (Tiffany Nickle)

Stab:Regie: John A. DavisProduktion: Tom Hanks, John A. Davis, Gary Goetzman • Drehbuch: John A. DavisVorlage: nach dem Buch von John Nickle • Filmmusik: John Debney • Kamera: Joseph P. Johnston, Yinfang Liao, Ken Mitchroney, Mike Sanderson, Chris A. Sherrod, Michael A. Wallace, Shane L. Wapskineh • Spezialeffekte: Tiffany Brower, David Santiago (visuell) • Ausstattung: Barry E. Jackson • Schnitt: Jon Price • Kostüme: - • Maske: - • Ton: Willard Overstreet • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Oscar-Kandidat John A. Davis (Jimmy Neutron ? Der mutige Erfinder) präsentiert mit den Produzenten Tom Hanks und Gary Goetzman (Der Polarexpress) ein Abenteuer für die ganze Familie mit hinreißenden Computeranimationen auf dem neuesten Stand der Technik.

film-dienst 21/2006: Der Computer animierte Trickfilm bietet spannende, zudem pädagogisch lehrreiche Unterhaltung und suggeriert durch die Wahl seines Sujets, dass der heimische Zierrasen ein Dschungel voller Gefahren ist. Für kleinere Kinder könnten einige Szenen zu schreckhaft sein.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper