Santa Clause 3 - Eine frostige Bescherung

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher Inhalt • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Trailer • Audio-Feature •

Titel Deutschland: Santa Clause 3 - Eine frostige Bescherung
Titel USA: Santa Clause 3 - The Escape Clause
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2006

Kino USA: 3. November 2006
Kino Deutschland: 2. November 2006
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 94 Minuten, FSK p. A.



Audio-Feature

Inhalt Am Nordpol ist die Hölle los, wie immer um diese Jahreszeit. Doch nicht nur die hektischen Weihnachtsvorbereitungen bringen Santa Clause unter der knallroten Kutte gehörig ins Schwitzen. Mrs. Clause ist hochschwanger und erwartet jeden Moment Baby Clause.

Und weil der Weihnachtsmann nun mal dafür geliebt wird, dass er jeden Wunsch erfüllt, lädt er die Schwiegereltern ein in die größte Kinderspielzeugabteilung der Welt. Keine gute Idee! Denn der eiskalte Jack Frost ist heiß auf Santas Job und nutzt die Stunde der Familienzusammenführung schamlos aus, um den allseits beliebten ?Big Guy? mit hinterlistigen Tricks aus dem Amt zu drängen.

Aber Santa wäre nicht Santa, ließe er sich so einfach den coolen Rentierschlitten ausspannen ...


Trailer Deutschland
Bei Browserproblemen bitte mit der rechten Maustaste hier klicken und dann "Ziel speichern unter" anklicken!

Darsteller & Stab Darsteller: Tim Allen (Scott Calvin / Santa Clause), Martin Short (Jack Frost), Spencer Breslin (Oberelf Curtis), Elizabeth Mitchell (Carol Calvin / Mrs. Clause), Judge Reinhold (Neil Miller), Wendy Crewson (Laura Miller), Ann Margaret (Sylvia Newman), Eric Lloyd (Charlie Calvin), Liliana Mumy (Lucy Miller), Alan Arkin (Bud Newman), Kevin Pollak (Cupid)

Stab:Regie: Michael Lembeck • Produktion: Tim Allen, Brian Reilly, Bobby Newmyer, Jeffrey Silver • Drehbuch: Ed Decter, John J. Strauss • Vorlage: Charaktere von Leo Benvenuti, Steve Rudnick • Filmmusik: George S. Clinton • Kamera: Robbie Greenberg • Spezialeffekte: Al Broussard (Supervisor) • Ausstattung: Richard Holland • Schnitt: David Finfer • Kostüme: Ingrid Ferrin • Maske: Barry R. Koper (Make Up), Michael Moore (Frisuren) • Ton: Kevin Globerman • Ton(effekt)schnitt: Robert L. Sephton • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Rot steht ihm gut. Sehr gut! Nach den sensationellen Erfolgen des ersten und zweiten Teils schlüpft Amerikas Vollblutkomödiant Tim Allen erneut in die Arbeitskluft des Weihnachtsmannes, seiner absoluten Paraderolle. Es ist nun einmal ein himmlisches Vergnügen, ihm zuzusehen, wie er den vollschlanken Bartträger in Santa Clause 3 - Eine frostige Beschereung spielt. Tim Allens Santa Clause ist kein Heiliger, sondern vielmehr ein liebenswerter, aber leicht chaotischer Würdenträger mit Ecken, Kanten und ein paar Schwächen. Und er ist einer, der keinen Körpereinsatz scheut, um seinen unterkühlten Widersacher Jack Frost (Martin Short) beim Versuch, das Elfenreich in einen Themenpark zu verwandeln, in die Schranken zu weisen. Dank seines herrlich verschrobenen Gegenspielers, der sich als Sinatra on Ice (?I Want to Be a Part of It, ?North Pole, North Pole?...) gebärdet, erhält Tim Allen ausreichend Gelegenheit, sein komisches Talent voll auszuspielen. In einer vergnüglichen Weihnachtskomödie, die Regisseur Michael Lembeck, bereits verantwortlich für den zweiten Teil, als knallbunte Zuckerstange inszeniert hat.

Susann Huster (Rhein-Zeitung 2. November 2006): Nach den beiden ersten Teilen schlüpft Komiker Tim Allen zum dritten Mal ins Weihnachtsmannkostüm. Zwar mußsten die Produzenten Tim Allen in mehreren Gesprächen vom Sinn eines dritten Teils überzeugen. Doch diese Mühe hat sich gelohnt. Tim Allen und auch Martin Short brillieren in den Hauptrollen. Der Film ist ideal für alle, die's zu Weihnachtenn amerikanisch und kitschig mögen.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper