Little Miss Sunshine

Ausführlicher Inhalt

Erfolg ist kein Gottesgeschenk, sondern zwangsläufige Konsequenz einer unerschütterlichen Siegermentalität. Mit dieser Überzeugung und einem selbst entwickelten Neunstufenplan, der jeden Rat- und Hilfesuchenden unweigerlich zu privaten und beruflichen Triumphen führt, füttert Richard Hoover (GREG KINNEAR) eine Handvoll Interessenten, die sich in seine Motivationsseminare verirren. Auch zu Hause versucht sich Richard unbeirrt als Inspirationsquelle, während seine Familie hoffnungslos im Chaos eines Alltags gefangen ist, der jeden und damit auch ihn den Geruch der Niederlage spüren lässt.


Sheryl (TONI COLLETTE), Richards Frau, ist entnervt, weil ihr Mann zwar im Minutentakt schöne Theorien und Phrasen, aber keine vergleichbaren Resultate produzieren kann. Erschwerend kommt hinzu, dass ihr Schwiegervater (ALAN ARKIN) gerade aus dem Seniorenheim geflogen ist und nun im Kreise seiner Lieben seine Begeisterung für Heroin und Sex outet. Es ist auch nicht gerade entspannend, dass Sheryls scheuer Bruder Frank (STEVE CARELL) nun unter ständiger Beobachtung bei den Hoovers lebt, weil der Literaturwissenschaftler seinem Leben ein Ende setzen wollte ? nachdem er sowohl seinen jungen Lover als auch ein wichtiges Stipendium an einen akademischen Rivalen verlor.

Zu guter Letzt hat sich Sohn Dwayne (PAUL DANO) seit neun Monaten mit beeindruckender Konsequenz einem Schweigegelübde unterzogen, weil er Disziplin für seinen Traumberuf als Luftwaffenpilot übt und sein Motto ?Ich hasse alle? auch ohne Worte leben kann.

Einziger Hoffnungsträger im Hoover-Haushalt ist das jüngste Clanmitglied Olive (ABIGAIL BRESLIN). Der kleine, etwas pummelige und bebrillte Engel ist fasziniert von der Welt der Schönheitsköniginnen und träumt davon, ?Little Miss Sunshine? zu werden, die jährlich in Kalifornien gewählt wird. dass bei diesem Wettbewerb gestylte, von ehrgeizigen Müttern zur Perfektion gedrillte Tüll-Prinzessinnen verbissen um den Thron streiten, ahnt Olive nicht. Vom väterlichen Erfolgsmantra und dem unschuldigen, bisher unverletzten Glauben an sich selbst getrieben, trainiert das Mädchen für seinen Wettbewerbsauftritt. Als es für alle überraschend tatsächlich eingeladen wird, treffen ihre Eltern einen folgenschweren Entschluss.

Auch wenn die Nerven so angekratzt sind wie die Finanzen, soll die ganze Familie Olive auf dem Roadtrip von New Mexico nach Kalifornien begleiten. ?Ich werde garantiert keinen Spaß haben?, kritzelt Dwayne in stummer Protesthaltung aufs Papier, bevor der klapprige VW-Bus mit seiner inkompatiblen Ladung aus Lebensmüden, Totalverweigerern und Daueroptimisten auf den Highway fährt.

Schon bald macht der Familientransporter schlapp und kann fortan nur noch mit Anschieben und fliegendem Zusteigen der Passagiere seinen Dienst verrichten. Obwohl bei diesem Manöver am Stimmungshorizont ein Hauch von Heiterkeit sichtbar wird, gestaltet sich der Road- zunehmend als Katastrophentrip.

Erst macht Gesundheitsapostel Richard seiner Tochter die geliebte Eiskrem mit düsteren Kalorienprognosen madig. Dann verfinstert sich sein Gesicht und das seiner Frau, als der erhoffte Deal mit einem potenziellen Käufer seines Erfolgskonzepts platzt. Schließlich stirbt auch noch Richards Vater über Nacht und lässt die Familie mit einem fast unlösbaren Problem zurück. Eigentlich will man trauern. Eigentlich verlangt das Krankenhaus die sofortige Erledigung der Formalitäten, um die Beerdigung einleiten zu können. Andererseits drängt die Zeit: Eine Kapitulation käme einem Verrat an den Prinzipien des Toten gleich. Denn Verlierer ist nur der, der nicht alles versucht hat. Und wer könnte es überhaupt dem kleinen Engel Olive sagen, dass nach ihrem geliebten Opa nun auch noch ihr größter Traum begraben werden soll.

So schreiten alle solidarisch zur Verzweiflungstat, entführen die Leiche aus dem Krankenhaus, verstecken sie unter einem Laken im Kofferraum und geben Gas, um noch rechtzeitig ins kalifornische Redondo Beach zu kommen.

Jetzt darf es kein Hindernis mehr geben, sonst droht das endgültige Aus. Dumm nur, dass eine defekte Hupe einen neugierigen Cop alarmiert. Tragisch, dass Dwayne ausgerechnet jetzt von seiner Untauglichkeit für den Pilotenberuf erfährt und sich den Frust von der Seele schreit. Ungeschickt schließlich, dass Richard die Ausfahrt verpasst, sich deshalb als Rallyefahrer versuchen mußs und dass er ? umringt von kleinen Mädchen mit großen Träumen ? sich nach der Ankunft in Redondo Beach als Erstes nach etwas so Profanem wie einem Beerdigungsinstitut erkundigen mußs.

Trotz solcher Widrigkeiten schaffen es die Hoovers, Olive für den Wettbewerb registrieren zu lassen. Keiner hat jedoch erwartet, dass hier gedrillte Miniatur-Barbies miteinander konkurrieren und niemand hat gedacht, dass Außenseiterin Olive unbeirrt ihren Weg geht. Ihr Auftritt wird unvergesslich sein und eine zerrüttete Familie ausgerechnet an diesem Ort des surrealen Wahnsinns für immer verändern ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper