Liebe braucht keine Ferien

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Homepage • Trailer • Audio-Feature •

Titel Deutschland: Liebe braucht keine Ferien
Titel USA: The Holiday
Genre: Liebeskomödie
Farbe, USA, 2006

Kino USA: 8. Dezember 2006
Kino Deutschland: 14. Dezember 2006
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 135 Minuten, FSK o. A.



Audio-Feature

Inhalt Es ist Weihnachten und eigentlich das Fest der Liebe. Aber Amanda und Iris haben leider kein Glück mit ihren Männern, sondern stattdessen nur Enttäuschung und Ärger. Das dürfte auf den ersten Blick wohl alles sein, was die urbane Medienfrau Amanda aus Los Angeles und die Londoner Journalistin Iris aus der englischen Provinz verbindet.

Dennoch bringt sie die Suche nach absolut männerfreien Weihnachtsfeiertagen und zwei Wochen Erholung von den Strapazen der letzten Zeit zusammen und auf die gleiche Lösung: ein Wohnungstausch auf Zeit. Sie tauschen die Seiten des Atlantiks, Häuser, Autos und irgendwie ihr Leben.

Amanda verlässt ihr schickes Apartement mit Pool in Los Angeles und reist ins verschneite England zur gemütlichen Wohnung von Iris, die sich ihrerseits ganz auf sonnige warme Tage in L. A. freut. Dort trifft Iris auf den charmanten Miles, während Amanda im kalten England dem attraktivem Graham begegnet ...


Trailer Deutschland
Bei Browserproblemen bitte mit der rechten Maustaste hier klicken und dann "Ziel speichern unter" anklicken!

Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronsprecher): Cameron Diaz (Amanda Woods / Kathrin Fröhlich), Kate Winslet (Iris Simpkins / Ulrike Stürzbecher), Jude Law (Graham / Florian Halm), Jack Black (Miles / Tobias Meister), Eli Wallach (Arthur Abbott / Hasso Zorn), Edward Burns (Ethan / Johannes Berenz), Rufus Sewell (Jasper / Thomas-Nero Wolff), Emma Pritchard (Olivia / Soraya Richter), Miffy Englefield (Sophie / Shirin Westenfelder)

Stab:Regie: Nancy Meyers • Produktion: Nancy Meyers, Bruce A. Block • Drehbuch: Nancy Meyers • Vorlage: - • Filmmusik: Hans ZimmerKamera: Dean Cundey • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jon Hutman • Schnitt: Joe Hutshing • Kostüme: Marlene Stewart • Maske: Brad Wilder (Make-up), Anne Morgan (Frisuren) • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Mit untrüglichem Gespür für erfolgreiches Kino schickt Nancy Meyers (?Was Frauen Wollen", ?Was das Herz begehrt") ihre Starbesetzung in ein geistreich-romantisches Kreuzfeuer. Für Liebe braucht keine Ferien hat sie ein hochkarätiges Schauspielensemble zusammengestellt und zwei der attraktivsten Schauspielerinnen der Gegenwart, Cameron Diaz und Kate Winslet, mit zwei ebenso charismatischen männlichen Hauptdarstellern ? Jude Law und Jack Black ? zusammengebracht; unterstützt werden diese vier von kraftvollen Nebenrollen, die u. a. Eli Wallach, Edward Burns, Rufus Sewell und Shannyn Sossamon glänzend verkörpern.

Jana Werner (Rhein-Zeitung 14. Dezember 2006): Der Wohnungstausch als erster Schritt, um das Leben wieder in den Griff zu bekommen? Bei diesem Versuch glänzt insbesondere die bereits vier Mal für den Oscar nominierte Kate Winslet. Sie verleiht dem erfrischenden Liebesreigen die nötige Ernsthaftigkeit. Aber auch Cameron Diaz weiß als nur auf den ersten Blick oberflächliche Amanda zu überzeugen und wird mit zunehmender Dauer tiefgründiger. Nancy Meyers beweist in der Komödie auch ein glückliches Händchen bei den Nebenrollen. So brilliert neben dem 90-jährigen Eli Wallach auch der durch die Rolle des Will Ladislaw in der BBC-Reihe "Middlemarch" bekannt gewordene Rufus Sewell, der Kate Winslet herzergreifend leiden lässt.

Christian Buß (Spiegel Online): Eine Affäre kann großes Kino sein. Oder ein Flop. In Nancy Meyers' neuer Film-Romanze wird deutlich, wer in Herzensangelegenheiten Regie führt: das Showbiz.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper