Der Fluch der Betsy Bell - An American Haunting

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Der Fluch der Betsy Bell - An American Haunting
Titel USA: An American Haunting
Genre: Mystery-Thrilleer
Farbe, USA, 2005

Kino UK: 14. April 2006
Kino USA: 5. Mai 2006
Kino Deutschland: 11. Januar 2007
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 90 Minuten, FSK 16


Inhalt Tennessee, im Jahre 1818. Nach einem erbitterten Streit mit einer als Hexe verschrienen Bäuerin liegt plötzlich ein Fluch auf der Familie des Farmers John Bell und seiner Frau Lucy. Eine unsichtbare und unbarmherzige Macht dringt in das Leben der braven Sippe ein, malträtiert besonders Familienoberhaupt John und die halbwüchsige Tochter Betsy.

Mit der Zeit wird der Geist immer mächtiger und aggressiver, die Qualen der Bells steigern sich ins Unerträgliche. Ein gespenstischer, blutrünstiger Wolf streift um das Haus, ominöse Stimmen ertönen und schließlich kündigt der paranormale Eindringling an, dass er John Bell töten werde.

Während Betsys Verehrer Richard verzweifelt nach einer wissenschaftlichen Erklärung für die Attacken forscht, suchen die Bells ihr Heil in Exorzismen und schließlich in einem dramatischen Fluchtversuch. Doch vor ihrem dämonischen Peiniger scheint es kein Entkommen zu geben.

Bis eines Tages das Rätsel des Fluchs gelüftet wird: Die Bells erfahren, welch unfassbare Umstände tatsächlich den Fluch über ihr Haus gebracht haben. Und welch schreckliches Opfer sie bringen müssen, damit er endlich von ihnen genommen wird ...


Darsteller & Stab Darsteller: Donald Sutherland (John Bell), Sissy Spacek (Lucy Bell), James D'Arcy (Richard Powell), Rachel Hurd-Wood (Betsy Bell), Matthew Marsh (James Johnston), Thom Fell (John Bell jr.), Sam Alexander (Josh Gardner), Gaye Brown (Kathryn Batts), Zoe Thorne (Theny Thorne), Miquel Brown (Chloe)

Stab:Regie: Courtney Solomon • Produktion: Christopher Milburn, André Rouleau, Courtney Solomon • Drehbuch: Brent Monahan, Courtney Solomon • Vorlage: - • Filmmusik: Caine Davidson • Kamera: Adrian Biddle • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Humphrey Jaeger • Schnitt: Richard Comeau • Kostüme: Jane Petrie • Maske: Andreea Dardea • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Rasvan Puiu (Koordinator) •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Hochkarätig besetzter Mystery-Thriller nach einer wahren Begebenheit. Von Regisseur Courtney Solomon temporeich inszeniertes fesselndes Okkultdrama im Stil von "Silent Hill" und "Der Exorzismus der Emily Rose".

film-dienst 01/2007: Eindimensionaler, in sich verschachtelt erzählter Mystery-Thriller, der bestenfalls durch seine stringente Kameraästhetik einige Eigenständigkeit erzielt, sich ansonsten aber uninspiriert an den Genrevorgaben abarbeitet.

Focus: Nach "Emily Rose" erneut Besessenheit: Diese auf einem realem Fall von 1818 basierende Geschichte setzt mit Ihrem Starensemble nicht auf schrille Horroreffekte, sondern auf subtilere und sachliche Töne.

TV Digital: Fabelhafte Darsteller (...) Keine Blutorgie, kein Gemetzel, sondern Grusel der alten Schule.

Freundin: Horror-Spuk mit Substanz.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Splendid / Stardust © 1994 - 2010 Dirk Jasper