Blood Diamond

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: Deutschland • Homepage •

Titel Deutschland: Blood Diamond
Titel USA: Blood Diamond
Genre: Abenteuer
Farbe, USA, 2006

Kino USA: 8. Dezember 2006
Kino Deutschland: 25. Januar 2007
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 143 Minuten, FSK 16


Inhalt Die Zeit des chaotischen Bürgerkriegs in Sierra Leone in den 1990er-Jahre. Der Ex-Söldners Danny Archer aus Simbabwe und des Mende-Fischers Solomon Vandy. Beide sind Afrikaner, aber ihre Herkunft und ihre Lebenssituation könnten nicht unterschiedlicher sein ? bis sie durch die Umstände plötzlich eine gemeinsame Aufgabe haben: Sie wollen einen seltenen rosa Diamanten aufspüren, der ihr Leben verändern kann ... oder den Tod bringt.

Solomon ist von seiner Familie getrennt und zur Arbeit auf den Diamantenfeldern gezwungen worden. Als er einen außergewöhnlichen Rohdiamanten entdeckt, versteckt er ihn unter großem persönlichen Risiko: Falls sein Diebstahl bemerkt wird, hat er sein Leben sofort verwirkt. Aber Solomon weiß natürlich, dass er mit dem Diamanten nicht nur seiner Frau und den Töchtern das Flüchtlingsschicksal ersparen, sondern auch seinen Sohn Dia vor dem noch schlimmeren Los als Kindersoldat bewahren könnte.

Archer verdient seinen Lebensunterhalt, indem er Diamanten gegen Waffen tauscht. Als er wegen Schmuggelei im Gefängnis sitzt, erfährt er von Solomons Geheimnis. Einen solchen Diamanten findet man nur einmal im Leben ? sein Gegenwert würde Archer die Flucht aus Afrika, aus dem Teufelskreis von Gewalt und Korruption ermöglichen, mit dem er sich bisher sehr gut arrangiert hat.

Die idealistische amerikanische Journalistin Maddy Bowen will in Sierra Leone zunächst nur herausfinden, in welchem Maße die Diamanten die Existenz der Menschen dort beeinflussen. Sie will die Machenschaften der Branchenbosse aufdecken, die nur ein Geschäftsprinzip anerkennen: Profit. Maddy hält sich an Archer, weil er ihr Insider-Informationen für ihren Artikel liefern kann. Doch bald begreift sie, dass er sie viel dringender braucht.

Maddy hilft Archer und Solomon, das gefährliche Rebellengebiet zu durchqueren. Archer ist auf Solomon angewiesen, um an den unschätzbaren rosa Diamanten zu kommen, während Solomon einen viel wertvolleren Schatz sucht ? seinen Sohn ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle): Leonardo DiCaprio (Danny Archer), Djimon Jounsou (Solomon Vandy), Jennifer Connelly (Maddy Bowen), Kagiso Kuypers (Dia Vandy), Arnold Vosloo (Colonel Coetzee), Anthony Coleman (Cordell Brown), Benu Mabhena (Jassie Vandy), Anointing Lukola (N'Yanda Vandy), David Harewood (Captain Poison), Basil Wallace (Benjamin Kapanay)

Stab:Regie: Edward ZwickProduktion: Edward Zwick, Marshall Herskovitz, Paula Weinstein, Graham King, Gillian Gorfil für Virtual Studios / Spring Creek / Bedford Falls / Initial Entertainment Group • Drehbuch: Charles Leavitt • Vorlage: Story von Charles Leavitt, C. Gaby Mitchell • Filmmusik: James Newton HowardKamera: Eduardo Serra • Spezialeffekte: Neil Corbould (Superevisor Special Effects); Jeffrey A. Okun (Supervisor visuelle Effekte) • Ausstattung: Dan Weil • Schnitt: Steven Rosenblum • Kostüme: Ngila Dickson • Maske: Salie Jaye (Make-up); Sharon Martin (Frisuren) • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: Chris Assells, Karen Vasser, Harry Cohen • Stunts: - •


Filmkritiken Oliver Zimmermann (Rhein-Zeitung 25. Januar 2007): Es ist harter Stoff, den Regisseur Edward Zwick in seinem Hochglanzthriller um moralische Weerte und Menschenrechte vor Augen führt. Die schonungslose Härte lässt den Zuschauer das Blut in den Adern gefrieren. Und mitten im Sumpf steckt ein Leonardo DiCaprio in Hochform. Inhaltlich komplex und optisch mit Blockbuster-Qualitäten ist Blood Diamond ein Actionabenteuer, das den Zuschauer emotional fesselt.

film-dienst 02/2007: Der packende Abenteuerfilm arrangiert geschickt die Klischees und Stereotypen des Genres und verdichtet sich nicht zuletzt dank seines souverän agierenden Hauptdarstellers zu einem grandiosen Spektakel vor überwältigender Kulisse. Dabei schreckt er in seiner Figurencharakterisierung freilich nicht vor grober Schwarz-Weiß-Zeichnung zurück und unterläuft durch die Auslassung einiger politischer Bezüge seine eigene moralisierende Anklage.

Bert Rebhandl (Spiegel Online): Edward Zwick bedauert Afrika in dem Söldnerepos Blood Diamond. Sein Mitgefühl ist verlogen: Es geht um fotogene Kulissen für Leonardo DiCaprios Heldeneinsatz, nicht um politische Kritik.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper