Die wilden Kerle 4

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Die wilden Kerle 4
Titel USA: -
Genre: Abenteuer
Farbe, Deutschland, 2006

Kino USA: -
Kino Deutschland: 1. Februar 2007
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: - Minuten, FSK -


Inhalt Mit dem Sieg gegen die ?Biestigen Biester? haben die Wilden Kerle es allen gezeigt und danach jedes Spiel gewonnen. Nur ein Sieg trennt sie jetzt noch vom ?Pott?, dem Freestyle-Soccer-Pokal. Dafür müssen sie gegen die ?Wölfe von Ragnarök? antreten.

Doch die Wölfe sind keine normalen Gegner! Sie haben ein dunkles Geheimnis ? und hinter ihnen lauert eine Macht, die stärker ist als sie alle: das Mädchen Horizon und die Silberlichten aus dem Nebel. Marlon wird sofort rettungslos in Horizons Bann gezogen. Die jedoch verfolgt nur ein Ziel: Marlon und Leon gegeneinander auszuspielen.

Ein bitterer Bruderkampf bricht aus und die Wilden Kerle drohen daran zu zerbrechen. Werden sie die größte Herausforderung ihres Lebens bestehen?


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle): Jimi Blue Ochsenknecht (Leon), Wilson Gonzalez Ochsenknecht (Marlon), Sarah Kim Gries (Vanessa), Raban Bieling (Raban), Nick Romeo Reimann (Nerv), Marlon Wessel (Maxi), Kevin Iannotta (Joschka), Leon Wessel-Masannek (Markus), David Bode (Erik), Janina Fautz (Klette), Laura Bruckbauer (Koyote Karl-Heinz), Franziska Brand (Freya), Matthias Bernkopf (Tronje), Lucas Mannhardt (Giliad), Patrick Stöver (Run), Luca Debole (Bern), Anne Mühlmeier (Horizon), Tobias Fahlberg (Jaromir), Uwe Ochsenknecht (Vater von Maxi)

Stab:Regie: Joachim Masannek • Produktion: Andreas Ulmke-Smeaton, Ewa Karlström für SamFilm • Drehbuch: Joachim Masannek • Vorlage: - • Filmmusik: Andrey Melita, Peter Horn, Bananafishbones • Kamera: Benjamin Dernbecher • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Manfred Döring, Maximilian Lange • Schnitt: Sandy Saffeels • Kostüme: Susann Bieling • Maske: Ellen Weiß, Beatrice Mendelin • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Wild, wilder, am wildesten: Nach drei großartigen Kinoerfolgen ? Teil 3 ist mit über zwei Millionen Besuchern einer der erfolgreichsten deutschen Filme des Jahres 2006 ? stellt sich das wildeste Fußballteam aller Zeiten wieder neuen Herausforderungen. Und die Wilde-Kerle-Stammmannschaft tritt erneut in bewährter Formation an.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper