Pan's Labyrinth

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Zum Weiterlesen •

Titel Deutschland: Pan's Labyrinth
Titel: Mexiko: El laberinto del Fauno
Titel USA: Pan's Labyrinth
Genre: Fantasy
Farbe, Mexiko, Spanien, USA, 2006

Kino Spanien: 11. Oktober 2006
Kino USA: 29. Dezember 2006
Kino Deutschland: 22. Februar 2007
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 112 Minuten, FSK 16


Inhalt Die kleine Ofélia zieht mit ihrer hochschwangeren Mutter zum Stiefvater in eine ländliche Gegend Nordspaniens. Der Stiefvater hat dort den Auftrag übernommen, im Jahr 1944, kurz nach General Francos Sieg, die republikanischen Rebellen zu bekämpfen.

Seine Brutalität, Unberechenbarkeit und das schwere Verhältnis zu ihm lassen Ofélia in eine geheimnisvolle Fantasiewelt flüchten, die von wundersamen, schaurigen und mythischen Fabelwesen bevölkert ist.

In ihrem neu erschaffenen Kosmos findet das Mädchen nicht nur Zuflucht, sondern wird mit Ängsten und Träumen konfrontiert, die ihr helfen, dem Schrecken der Realität zu trotzen.


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle): Ariadna Gil (Carmen Vidal), Ivana Baquero (Ofelia), Sergi López (Capitán Vidal), Maribel Verdú (Mercedes), Doug Jones (Pan / Pale Man), Álex Angulo (Arzt Dr. Ferreiro), Manolo Solo (Garcés), César Vea (Serrano), Roger Casamajor (Pedro), Ivan Massagué (El Tarta)

Stab:Regie: Guillermo del Toro • Produktion: Álvaro Augustín, Alfonso Cuarón, Bertha Navarro, Guillermo del Toro, Frida Torresblanco für Estudio Picasso / Telecinco / Tequila Gang / Esperanto Filmoj / Warner Bros. / OMM / Sententia Ent. • Drehbuch: Guillermo del Toro • Vorlage: - • Filmmusik: Javier Navarrete • Kamera: Guillermo Navarro • Spezialeffekte: Reyes Abades (Special effects Supervisor), Everett Burrell (Visual effects Supervisor) • Ausstattung: Eugenio Caballero, Pilar Revuelta • Schnitt: Bernat Vilaplana • Kostüme: Lala Huete, Rocío Redondo • Maske: David Martí, Montse Ribé • Ton: Miguel Polo • Ton(effekt)schnitt: Martín Hernández • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: In magisch-realistischen Bildern erzählt Pan's Labyrinth die berührende Geschichte der kleinen Ofélia. Guillermo del Toros phantasievolle, emotional und visuell überwältigende Gothic-Fantasy-Erzählung ist eine wunderbare Parabel über die Macht der Träume. Sein ergreifendes Plädoyer für die Kraft von Liebe und Hoffnung begeisterte bereits auf den diesjährigen Festivals in Cannes, Toronto und New York. Pan's Labyrinth lebt von seiner herausragenden Besetzung. Der mehrfach ausgezeichnete Sergi López überzeugt als grausamer Capitan und Ofélias Stiefvater. An seiner Seite spielt Maribel Verdú ("Y tu mamá también") die mutige Haushälterin Mercedes. Doch die größte Überraschung ist sicherlich Nachwuchsschauspielerin Ivana Baquero. Unschuld, Ernsthaftigkeit und Intensität verbinden sich in ihrer Darstellung der Ofélia auf emotional ergreifende Art und Weise.

film-dienst 04/2007: Der bildgewaltige fantastische Film bietet in Form einer phantasmagorischen Genre-Melange eine Gegenwelt für den "Horror Wirklichkeit" an. Der zweite Teil der "Spanischen Trilogie" des Regisseurs ist keineswegs ein Kinderfilm, steckt voller filmischer Reverenzen und scheut auch vor Grausamkeiten nicht zurück, um eine bittere Betrachtung der spanischen Geschichte des vergangenen Jahrhunderts zu kreieren.


Oscar®
  • Oscar-Nominierung für 2006: Eugenio Caballero, Pilar Revuelta (Beste Ausstattung)
  • Oscar-Nominierung für 2006: Guillermo Navarro (Beste Kamera)
  • Oscar-Nominierung für 2006: David Martí, Montse Ribé (Beste Maske)
  • Oscar-Nominierung für 2006: Javier Navarrete (Beste Filmmusik)
  • Oscar-Nominierung für 2006: Guillermo del Toro (Bestes Original-Drehbuch)
  • Oscar-Nominierung für 2006: Bester Auslandsfilm (Mexiko)

Zum Weiterlesen Zu diesem Film haben wir ein ausführliches Interview mit Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Guillermo del Toro, Sie finden es in unserem Interview-Magazin!
Oscar®
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Senator © 1994 - 2010 Dirk Jasper