Norbit

• Audio-Feature • Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Zum Weiterlesen •

Titel Deutschland: Norbit
Titel USA: Norbit
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2007

Kino USA: 9. Februar 2007
Kino Deutschland: 8. März 2007
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: 9. März 2007
Laufzeit Kino: 102 Minuten, FSK 12


Audio-Feature

Inhalt Norbit ist ein Findelkind, der vor Mr. Wongs Waisenhaus, das gleichzeitig auch ein Restaurant ist, abgelegt wurde. Norbits chinesischer Adoptivvater schafft mit seinen weisen Ratschlägen und unkonventionellen Erziehungsmethoden einen etwas schrägen jungen Mann, dem es gänzlich an Selbstbewusstsein fehlt.

Nicht nur seine starke und schief sitzende Brille veranlasst immer wieder seine Schul- und Spielkameraden, ihn zu hänseln und ihm das Leben schwer zu machen. Es gibt nur eine Person, die ihn versteht und so nimmt, wie er ist: die wunderschöne Kate, die aber bald von Adoptiveltern abgeholt wird. Das macht Norbit noch trauriger, und so freut er sich, als sich doch eine seiner Mitschülerinnen seiner annimmt.

Aber dass es nun gerade die übergewichtige und sehr energische Rasputia ist, macht sein Leben auch nicht eben leichter. Denn ausgerechnet den kleinen, zarten Norbit hat sich die Wuchtbrumme als zukünftigen Ehemann ausgesucht. Und da gibt es keinen Widerspruch ? dafür sorgen auch Rasputias drei große Brüder, mit denen man sich besser nicht anlegen sollte. Also ergibt sich Norbit seinem Schicksal und heiratet Rasputia.

Doch dann taucht plötzlich wieder seine alte Flamme, Kate, auf, die er nie vergessen hat. Seine Gefühle fahren Achterbahn. Kate ist mittlerweile mit Deion verlobt, und Norbit steht unter der Fuchtel von Rasputia, die ihn sogar in den Keller sperrt, als sie bemerkt, dass ihr Norbit mehr als ein Auge für Kate riskiert.

Nun muss Norbit zeigen, dass er doch ein ganzer Mann ist, um sich nicht nur von Rasputia zu befreien, sondern um auch seine Herzdame zu erobern ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronstimme): Eddie Murphy (Norbit / Rasputia / Mr. Wong / Randolf Kronberg), Thandie Newton (Kate / Nana Spier), Terry Crews (Big Jack / Tobias Kluckert), Clifton Powell (Earl / Thomas Petruo), Lester "Rasta" Speight (Blue / Tilo Schmitz), Cuba Gooding jr. (Deion Hughes / Dietmar Wunder), Eddie Griffin (Pope Sweet Jesus / Charles Rettinghaus), Katt Williams (Lord Have Mercy / Michael Iwannek), Marlon Wayans (Buster / Bernhard Völger)

Stab:Regie: Brian Robbins • Produktion: John Davis, Eddie Murphy, Michael Tollin für Davis Entertainment / Tollin-Robbins Production • Drehbuch: Jay Scherick, David Ronn • Vorlage: - • Filmmusik: David Newman • Kamera: J. Clark Mathis • Spezialeffekte: Gary Elmendorf (Supervisor) • Visuelle Effekte: Eric Withee (Koordinator) • Ausstattung: Clay A. Griffith, Robert Greenfield • Schnitt: Ned Bastille • Kostüme: Molly Maginnis • Maske: Melanie Hughes (Make-up); Camille Friend (Frisuren); Rick Baker (Special Make-up-Effecte) • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Andy Gill (Koordinator) •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Wie schon in "Der verrückte Professor" spielt Topkomiker Eddie Murphy nicht nur eine, sondern gleich mehrere Rollen in einer herrlich überdrehten Komödie. Vom zarten Norbit über den mürrischen Mr. Wong bis zur Fettübermacht Rasputia beweist Verwandlungsgenie Eddie Murphy sein unnachahmliches Talent.

film-dienst 06/2007: Eine ohne Subtilität entwickelte Slapstick-Komödie, die ihren Hauptdarsteller gleich in eine Dreifachrolle schlüpfen lässt, mit diesem Masken- und Körperbildner-Gag aber ihr Pulver schon weitgehend verschießt.


Zum Weiterlesen
  • Teil: Norbit (Inhalt, Darsteller & Stab, Filmkritiken usw.)

  • Autor, Redaktion und Verlag sind nicht für die Inhalte externer Links verantwortlich.
    Filmplakat
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper