Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Zum Weiterlesen •

Titel Deutschland: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken
Titel USA: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 2007

Kino USA: -
Kino Deutschland: 29. November 2007
Kino Schweiz (D): -
Kino Österreich: -
Laufzeit Kino: 104 Minuten, FSK 16


Inhalt Eine Frau spricht rund 20.000 Wörter pro Tag. Ein Mann reagiert darauf in aller Regel mit einem aussagekräftigen ?Hmhm? und konzentriert sich auf die Fußball-Übertragung. Auf hinterhältigste Weise hat die Evolution seit der Steinzeit dafür gesorgt, dass die Differenzen zwischen den Geschlechtern faktisch unüberbrückbar sind. Was ist geschehen?

Schauen wir uns zwei Beispiele an: Jan ist muskulös, beruflich erfolgreich, ein Frauenschwarm und eingefleischter Hertha-Fan. Katrin ist unfassbar attraktiv, ebenso erfolgreich, eine Power-Frau und unverbesserliche Romantikerin. Sie könnten das perfekte Paar sein.

Doch warum springt Jan dann auf primitivste sexuelle Schlüsselreize an ? wie zum Beispiel das sensationelle Dekolleté seiner Sekretärin Angie?

Wieso ist Katrin zu hochintelligenten mehrspurigen Denkleistungen fähig, aber dennoch anfällig für die offensichtliche Balz des Leitwolfs Jonathan?

Dass Mann und Frau verhaltenspsychologisch in völlig unterschiedlichen Universen leben, sehen wir exemplarisch an diesen beiden Vorzeige-Modellen ihrer Spezies, die trotz aller modernen Umwelteinflüsse und ihrem gesunden Menschenverstand immer wieder in die Verhaltensmuster ihrer urzeitlichen Vorfahren verfallen.

Und wieder stellt sich die Frage: Haben wir denn gar nichts dazugelernt?!


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle): Benno Fürmann (Jan), Jessica Schwarz (Katrin), Matthias Matschke (Rüdiger), Annika Kuhl (Melanie), Uwe Ochsenknecht (Jonathan), Nadja Becker (Angie), Sasha (Sven (as Sasha Schmitz)), Tom Schilling (Krischl), Lars Rudolph (Udo), Florentine Lahme (Tanja), Katja Flint (Frau Kitzelbach), Thomas Kretschmann (Paul), Peter Lohmeyer (Co-Pilot), Leander Haußmann (Stimme des Erzählers)

Stab:Regie: Leander Haußmann • Produktion: Herman Weigel, Oliver Berben für Constantin Film • Drehbuch: Rochus Hahn, Alexander Stever • Vorlage: Sachbücher von Allan Pease, Barbara Pease • Filmmusik: James Last • Kamera: Tilman Büttner • Spezialeffekte: - • Visuelle Effekte: Abraham Schneider • Ausstattung: Christian Bussmann • Schnitt: Peter R. Adam • Kostüme: Steffi Bruhn • Maske: Kitty Kratschke, Katharina Nädelin • Ton: Ed Cantú • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken ? der Titel ist Programm: Dieser Lehrfilm erläutert mit viel Witz und wissenschaftlich-amüsanten Fakten die evolutionsbedingten Unterschiede zwischen Mann und Frau. Nach den internationalen Bestsellern von Allan & Barbara Pease inszeniert Leander Haußmann ("Sonnenallee", "Herr Lehmann", "NVA") einen liebe- und lustvollen Blick auf unsere kleinen und großen Macken, spielt virtuos mit Geschlechter-Klischees und untermauert die Erkenntnis, dass sich seit der Steinzeit in der Beziehung von Männern und Frauen dann doch nicht allzu viel geändert hat.

Oliver Zimmermann (Rhein-Zeitung, 29. November 2007): Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken ist in erster Linie eine amüsante Komödie, die von ihrer Alltagskomik und den liebevoll überzeichneten Figuren lebt. Herausstechend ist dabei Benno Fürmann als paarungswilliger Chauvi. Endlich darf er jenen Machismo ausspielen, den er in den vergangenen beiden animierten "Shrek"-Filmen als Gestiefelter Kater nur sprechen durfte. Auch sein Filmkonkurrent Uwe Ochsenknecht gefällt als markiger Naturbursche. Die kleinen Scharmützel zwischen den beiden gehören zu den Glanznummern eines Films, der wie jede gute Beziehung seine Höhen und Tiefen hat.


Zum Weiterlesen
  • Teil: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (Inhalt, Darsteller & Stab, Filmkritiken usw.)
  • Teil: Ausführlicher Inhalt
  • Teil: Produktionsnotizen: Das Projekt
  • Teil: Produktionsnotizen: Männer und Frauen ? und ihre Idealbesetzung
  • Teil: Produktionsnotizen: Die Musik macht den Ton
  • Teil: Produktionsnotizen: Berlin, Berlin
  • Teil: Produktionsnotizen: Zurück in die Steinzeit
  • Zu diesem Film liegen Interviews mit Benno Fürmann, Jessica Schwarz, Matthias Matschke, Annika Kuhl, Uwe Ochsenknecht, Oliver Berben und Leander Haußmann vor. Sie finden die Gespräche in unserem Interview-Magazin!
    Autor, Redaktion und Verlag sind nicht für die Inhalte externer Links verantwortlich.
    Filmplakat
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto
    Szenenfoto

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Constantin Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper