Dirk Jasper FilmstarLexikon Parallel zum "Dirk Jasper FilmLexikon" entstand hier ein "FilmstarLexikon". Dies resultierte aus der Tatsache, dass man natürlich mehr über seine Stars erfahren wollte, einige biografische Daten und eine kleine Filmografie. Dies haben wir hier in den Jahren 1994 - 2006 versucht.

Zusätzlich sehen Sie außerdem die exklusiven Fotogalerien von Verona Feldbusch, Aaliyah, Alicia Silverstone! Aber auch von anderen Stars.

Die Interviews finden Sie künftig nicht mehr hier, sondern im Interview-Magazin, wo unter anderem ein exklusives Audio-Interview mit Clint Eastwood auf Sie wartet!

Auch eine Reihe von Geburtstagen oder Todestagen finden Sie in der Rubrik Gedenktage.

Seit Frühjahr 2007 wird auch das "FilmstarLexikon" nicht mehr tagesaktuell ergänzt. Die Werbung treibende Industrie bucht keine finanziell interessanten Kampagnen, die Filmindustrie selbst unterstützt dieses Lexikon nicht konkret. Bei Pressevorführungen werden Journalisten mit Kontrollen fast wie Verbrecher behandelt. Es macht keinen Spaß mehr - und es ist nicht mehr finanzierbar. Schade.

Ach ja, was ich als beleidigend empfinde: Bereits drei Mal wurde ein Eintrag "Dirk Jasper FilmLexikon" bei Wikipedia verwehrt! Über 200 Filme bei Wikipedia verlinken auf dieses Lexikon, selbst Filmkritiker, die für das DJFL geschrieben haben, sind aufgenommen worden, aber das Lexikon selbst wird nicht aufgeführt. Wirklich peinlich, ihr "Filmfachleute" bei Wikipedia!

Es ist mir jedoch ein Bedürfnis, allen denen zu danken, die mich in den Jahren unterstützt haben, mit Hinweisen, Fehlerkorrekturen oder Ergänzungen. Auch wenn ich (noch) nicht alles umgesetzt habe, wird dies bei den einen oder anderen "Aufräumarbeiten" geschehen.

Mir jedenfalls haben diese "Filmjahre" viel Spaß bereitet und viele Kontakte beschert, von denen ich heute noch oft zehre. So manches Mal begegne ich Leuten, die sich wundern, dass es mich wirklich gibt und dass keine große Redaktion dahinter steckt. So isses nun mal.

Da ich immer noch "mit heißem Herzen" am Thema Film hänge, ist nicht auszuschließen, dass es eines Tages in der einen oder anderen Form eine Fortsetzung oder Ergänzung geben kann, so wie dies bereits mit dem Interview-Magazin geschehen ist. "Time will tell!"

Dirk Jasper FilmLexikon