Alicia Silverstone

* 4. Oktober 1976 in San Francisco, Kalifornien, USA (GoogleMaps) • Schauspielerin, Produzentin • Biographie • Filmografie • Fotogalerie

Alicia Silverstone, 1976 in San Francisco geboren, wurde mit Amy Heckerlings wunderbarer Zeitgeist-Komödie Clueless - Was sonst? im Jahr 1995 quasi zum Prototyp des kalifornischen Teenagers.

Anschließend turnte Alicia Silverstone als Batgirl in Joel Schumachers internationalem Smash-Hit Batman & Robin über die Dächer Gothem Citys, ehe sie auch an der Seite ihres Costars Christopher Walken - in der schwarzen romantischen Komödie Ärger im Gepäck zu sehen war, bei dem sie auch als ausführende Produzentin fungierte.

Erstmals hatte Alicia Silverstone als mörderische Lolita in dem Thriller Das Biest geglänzt, eine Rolle, für die sie gleich mit zwei MTV-Movie-Awards ausgezeichnet wurde. Bei dieser Preisverleihung wiederum fiel sie Leadsänger Steven Tyler auf, der sie unbedingt für das Aerosmith-Video Cryin haben wollte.

Vor Clueless - Was sonst? und ihren weiteren Kinofilmen Deception - Tödliche Täuschung, The Babysitter und Hideaway - Das Versteckspiel hatte Alicia Silverstone bereits in den TV-Filmen The Cool And The Crazy von Ralph Bakshi, Die Macht der Liebe und in Scherben des Glücks gespielt. Zudem war sie in einer Episode der Serie Wunderbare Jahre, sowie in zwei weiteren Aerosmith-Videos zu sehen.

Im Laufe ihrer bisherigen Karriere wurde Alicia Silverstone mit sechs MTV-Movie Awards, einem Blockbuster Award, dem Nickelodeon Award, dem American Comedy Award und dem angesehen Award der National Board of Review ausgezeichnet.

Zuletzt fungierte Alicia Silverstone auch noch als Synchronsprecherin der Trickfilm-Serie Braceface. Demnächst wird sie neben Kathleen Turner und Jason Biggs am Broadway in der Musical-Version von Die Reifeprüfung zu sehen sein.


Filmografie
Alicia Silverstone
Filmplakat zu 'Abgezockt'
Filmplakat zu 'Verlorene Liebesmüh''
Filmplakat zu 'Eve und der letzte Gentleman'

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper