Andrew Lloyd Webber
* 22. März 1948 in London, England • Komponist, Produzent, Autor, Regisseur, Schauspieler • Biografie • Oscars® • Musicals • Filmmusiken • Autogrammadresse: Andrew Lloyd Webber c/o The Really Useful Company, One Rockefeller Plaza, Suite 1528 New York, NY 10020, USA •
Andrew Lloyd Webber Biographie Andrew Lloyd Webber wurde 1948 geboren. Er begann seine Karriere 1968 mit Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat, das er 1972 erweiterte und später als Musical auf die Bühne brachte, und erreichte 1971 Weltruhm mit dem Musical Jesus Christ Superstar.

Webber komponierte die Filmmusiken zu Gumshoe (1971), The Odessa File (1973) und Jeeves (1974). 1976 komponierte er das Musical Evita. Es folgten Variations (1978), Tell Me On A Sunday (1979) und Cats (1981). Nach Song an Dance (1982) schrieb Andrew Lloyd Webber Starlight Express (1984) und Requiem (1985). 1986 entstand Das Phantom der Oper, 1989 Aspects of Love.

Seine Auszeichnungen umfassen sechs Tony Awards, vier Drama Desk Awards, drei Grammys, einschließlich der Auszeichnung für Best Classical Contemporary Composition für Requiem im Jahre 1986, und fünf Laurence Olivier Awards.

Kurze Zeit später erhielt er zwei Tonys für das "Best Score" und das "Best Musical" für Sunset Boulevard. Andrew Lloyd Webber ist der erste Produzent, von dem gleichzeitig drei Musicals in New York und drei in London gespielt wurden. Diesen Rekord erzielte er in den Jahren 1982, 1988 und nochmals 1994.

Als erster Komponist erhielt er die American Society of Composers, Authors' and Publishers' Triple Play-Auszeichnung. Gemeinsam mit der Firmengruppe The Really Useful Group produziert Andrew Lloyd Webber nicht nur seine eigenen Stücke, sondern auch Arbeiten anderer Komponisten wie Shirley Valentine, Lend Me A Tenor und La Bête.

Im Jahre 1988 erhielt er die Mitgliedschaft des Royal College of Music, und 1992 wurde er für seine Verdienste um die Kunst zum Ritter geschlagen. In die American Songwriters' Hall of Fame wurde er 1995 aufgenommen. Im selben Jahr wurde ihm der Praemium Imperiale Award for Music verliehen.


Oscars
Musicals
Filmmusiken
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper