Bill Paxton
* 17. Mai 1955 in Fort Worth, Texas, USA • Schauspieler, Produzent • Biographie • Filmografie •
Bill Paxton Biographie Der in Fort Worth geborene Texaner Bill Paxton gilt als einer der abenteuerlustigsten Hollywood-Schauspieler, der sich nicht auf einen bestimmten Typ festlegen läßt und dem Publikum aus den verschiedensten Rollen bekannt ist. Seine darstellerische Vielseitigkeit hat Paxton deshalb zu einem der gefragtesten Schauspieler Hollywoods gemacht.

Paxton zog es nach dem College-Abschluß 1974 nach Los Angeles zum Film. Bei Roger Corman fand er eine erste Anstellung als Dekorateur (Set-Dresser) der Produktionen Liebe böse Mama, Teenage Throat und Verrückte Mama von Jonathan Demme, der Paxton in diesem Film auch einen ersten kurzen Auftritt vor der Kamera verschaffte. Das allerdings genügte, um bei Paxton die Leidenschaft für die Schauspielerein zu entzünden.

Nach einem mehrjährigen Studium bei Stella Adler in New York kehrte er Anfang der 80er Jahre nach Los Angeles zurück, wo er vom Kleindarsteller in Low Budget-Produktionen wie dem Horrorfilm Hall Of Death und Impulse bald zum Nebendarsteller in Großproduktionen aufstieg. Den Beifall des Publikums bekam er als Gesetzloser und Vampir in Kathryn Bigelows Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis sowie als abscheulicher Bruder Chet in L. I. S. A. - Der helle Wahnsinn.

Positive Kritiken heimste Paxton für seine Rolle als Kleinstadtsheriff in One False Move (1992) ein. Der von Carl Franklin inszenierte Film gewann den New Generation Award der Filmkritiker-Vereinigung von Los Angeles.

Paxtons kleine Rolle als Anführer einer Punkgang in Terminator war dann der Beginn einer jahrelangen Zusammenarbeit mit dem Regisseur James Cameron, die sich nach größeren Auftritten in Aliens - Die Rückkehr und True Lies (als Autoverkäufer, der sich eine Geheimidentität als Spion zurechtschwindelt) in der Großproduktion Titanic fortsetzte.

Beim Oscar-prämierten Film Apollo 13 gelang es ihm, einen seiner größten Kindheitsträume zu verwirklichen. "Kinder wünschen sich in der Regel, Cowboys, Polizisten, Soldaten und Astronauten zu sein, und ich habe jetzt all diese Figuren gespielt." sagt Paxton.

Zwischendurch widmete sich Bill Paxton immer wieder seiner heimlichen Liebe, der Rockmusik. Er war Mitglied der Band Martini Ranch - deren Video zum Song Reach wurde übrigens von James Cameron inszeniert! In dem von Kathryn Bigelow gedrehten Video für Touched Be The Hand Of God von New Order trat er als Gaststar auf, ebenso in Shadows Of The Night von Pat Benatar.

Nach seinen erfolgreichen Rollen gab Paxton 1997 mit dem Zigeunerdrama Traveller seinen Einstand als Produzent, die Hauptrollen spielen Julianne Moore, Mark Wahlberg und Paxton selbst.

Bill Paxton lebt mit Ehefrau Louise Newberry und zwei Kindern in Los Angeles.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper