Chevy Chase
* 8. Oktober 1943 in New York City, New York, USA, als Cornelius Crane Chase • Schauspieler • Biographie • Filmografie • Adresse: 8436 West 3rd Street, No. 650, Los Angeles, CA 90048, USA •
Chevy Chase Biographie Chevy Chase wurde 1943 in New York City geboren. Mutter Chase war die begüterte Erbin einer Installationsfirma. Seine Großmutter nannte ihn Chevy in Anlehnung an eine wohlhabende Gegend in Maryland.

Nachdem Chevy sich als Tennis-Profi und Barmann versucht hatte, schrieb er Gags für Lily Tomlin und die blödelnden TV-Stars Smothers Brothers, und brachte auch einen einzigen Beitrag im MAD-Magazine unter. Dann textete er für die Off-Broadway-Show Channel One, aus der anschließend sein Filmdebüt Big Gäg Movie Station entwickelt wurde. Bekannt wurde er als Mitglied der Originalbesetzung der legendären Comedy-TV-Serie Saturday Night Live.

Innerhalb der erfolgreichen Truppe bewies er sehr schnell Starqualitäten, vor allem durch seine Nachrichtensatiren I'm Chevy Chase, And You Are Not und die beißenden Parodien auf den damaligen Präsidenten Gerald Ford. Nach einem Jahr verließ er die extrem erfolgreiche Show, um nach Hollywood zu gehen.

Für die Texte zum TV-Special Alan King's Energy Crisis, Rising Prices And Assorted Vices wurde er mit dem Preis der Writer Guild Of America (Gewerkschaft der Autoren) ausgezeichnet. Als Co-Autor erhielt er einen Emmy für The Paul Simon Special. 1992 wurde er als Mann des Jahres in der berühmten Satire-Show Hasty Pudding Theatricals an der Harvard University ausgezeichnet.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper